Deutlicher Dämpfer

Börsenbarometer kann Verluste aber etwas begrenzen
Unsicherheiten über die US-Geldpolitik und enttäuschende Konjunkturdaten aus China haben am Donnerstag den Aktienmärkten einen Dämpfer verpasst. Damit endete auch eine zwölftägige Gewinnserie, die dem Index am Vortag bei 8557 Punkten einen weiteren Rekordstand beschert hatte. Noch am Vormittag hatte der Dax allerdings um fast 3 Prozent nachgegeben. Ähnlich hohe Verluste verzeichneten auch die nationalen Indizes in Paris und London. Zuvor war der Nikkei-225-Index in Tokio um über 7 Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index um gut 2,5 Prozent abgesackt.

Der Tec-Dax fiel um 1,52 Prozent auf 960 Punkte.
© Südwest Presse 24.05.2013 07:45
702 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?