Weitere Details der Hilfe

Die Euro-Länder stellen dem griechischen Staat bis zu 100 Mrd. Euro an Krediten zur Verfügung. Für die Kredite aus dem ersten Paket von 2010 werden die Zinsen halbiert. Der Internationale Währungsfonds wird sich diesmal nur am Paket beteiligen, wenn der Euro-Krisenfonds aufgestockt wird. Mit weiteren 30 Mrd. Euro sollen die Anleihen privater Geldgeber abgesichert werden. Voraussetzung für die Kredite und den Schuldenschnitt sind Einschnitte und Reformen, dazu gehört auch der Verkauf von Staatsvermögen. Anfang März prüft die Eurogruppe, ob die Reformen auf den Weg gebracht wurden. dpa
© Südwest Presse 22.02.2012 07:45
798 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?