Spekulationen um EZB-Kapitalerhöhung

Deutschland ist mit

Abstand der größte

Anteilseigner der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Bundesbank ist an der EZB mit 18,94 Prozent

beteiligt, die französische Nationalbank hält 14,22 Prozent, die italienische 12,50 Prozent. Die Krisenländer Griechenland, Irland und Portugal sind mit 1,96 Prozent beziehungsweise 1,11 Prozent sowie 1,75 Prozent an der Europäischen Zentralbank in Frankfurt beteiligt. nik
© Südwest Presse 15.12.2010 07:45
650 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?