Brenner-Monopol verlängert

Deutschland darf seine Sonderregelung bei der Subventionierung von Schnapsbrennereien vorerst behalten. Das Europaparlament stimmte gestern für die Verlängerung des so genannten Branntweinmonopols. Dieses soll nun erst Ende 2017 auslaufen. Bis dahin werden die Beihilfen stufenweise abgebaut. Von der Verlängerung bis 2017 profitieren die 22 000 deutschen Obstbrennereien.

Für die 670 Getreide- und Kartoffelbrennereien laufen die Beihilfen hingegen schon Ende 2013 aus. Bevor es soweit ist, müssen sie ihre Produktion schrittweise von derzeit 540 000 Hektoliter auf 180 000 Hektoliter in 2013 verringern. Danach soll es Stilllegungsprämien geben. 'Die Verlängerung gibt den Brennereien und Produzenten mehr Zeit, um sich auf die neue Marktsituation einzustellen', sagte die CDU-Europaabgeordnete und Agrarexpertin Elisabeth Jeggle. hro
© Südwest Presse 24.11.2010 07:45
677 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?