NOTIZEN vom 24. November

  • Trumpf-Cheffin Leibinger-Kammüller beteiligt die Mitarbeiter an der guten Auftragslage.
Proteste bei Daimler

Mehr als 3000 Beschäftigte bei Daimler in Gaggenau haben gestern spontan gegen einen Beschluss des Vorstandes demonstriert. Dieser hatte zuvor angekündigt, die Nachfolge-Generationen des leichten Getriebes NSG 2 nicht mehr selbst zu produzieren. Diese Getriebeart, die auch in der C-Klasse eingebaut wird, soll künftig ZF Friedrichshafen zuliefern.

Ex-Manager verurteilt

Im Untreue-Prozess gegen einen früheren Siemens-Manager ist der 67-jährige Angeklagte gestern zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Zudem muss er 150 000 EUR an gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Das Landgericht Darmstadt sah es als erwiesen an, dass der Ex-Manager in zwei Fällen schwarze Kassen verwaltet hat, aus denen Schmiergeld an Mitarbeiter des italienischen Energiekonzerns Enel gezahlt worden sind.

Bußgeld für Haspa

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) muss ein Bußgeld von 200 000 EUR bezahlen, weil sie gegen den Datenschutz verstoßen hat. Die größte deutsche Sparkasse hat fast fünf Jahre lang ihren mobilen Kundenberatern den Zugriff auf Bankdaten ihrer Kunden ermöglicht, teilte der Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar mit.

Auch Trumpf zieht vor

Die Belegschaft des Maschinenbauers

Trumpf (Ditzingen) soll vom Aufschwung profitieren. 'Wir ziehen die Tariferhöhung vor, um unsere Mitarbeiter an der guten Auftragslage zu beteiligen', sagte Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller der 'Bild'-Zeitung. Sie begründete: 'Unsere Mitarbeiter waren in der Krise auch zu Opfern bereit.'

Google-Steuer rückt näher

Mit einer 'Google-Steuer' will Frankreich von Umsätzen im Internet profitieren. Unternehmen mit Sitz in Frankreich sollen von 2011 auf ihre Online-Werbeausgaben eine Sonderabgabe zahlen. Der Steuersatz beträgt ein Prozent auf den Nettobetrag, heißt es in dem Gesetzestext. Die Abgabe wird 'Google-Steuer' genannt, weil sie ursprünglich direkt den Suchmaschinen-Riesen und seine Wettbewerber treffen sollte.
© Südwest Presse 24.11.2010 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?