KOMMENTAR: Alles aus eigener Kraft

Gestern hat sich der Hemden-Hersteller Olymp erstmals in größerem Stil der Presse vorgestellt. Das sagt einiges über die zurückhaltende Art des Unternehmens - schließlich sind die Bietigheimer keine Mode-Klitsche, sondern Marktführer. Das stürmische Wachstum der letzten Jahre steht nicht auf tönernen Füßen, sondern ist aus eigener Kraft finanziert.

Wenn Mark Bezner jetzt Grenzen überschreitet und die Firma erstmals durch Zukauf ausbaut, dürfte dies keine leichthändige und leichtsinnige Übernahme sein. Es spricht einiges dafür, dass Olymp seine Position mit dem Münchner Tochterunternehmen März ausbauen wird.

Da ist vor allem die Erweiterung der Produktpalette auf Pullover; der Business-Man will auch außerhalb des Büros gut gekleidet sein. Dies dürfte die Marke wesentlich stärken. Eine eigene Produktion aufzuziehen wäre zu lange und zu teuer geworden. Mit einem Unternehmen, das passt, hat Bezner die aussichtsreichere Option gewählt. Zumal die Münchner sich nach der Insolvenz gut behauptet haben.

Das wird seinen Preis haben. Olymp stemmt ihn aber ohne Kredit. Das ist ebenso bemerkenswert wie vergleichsweise komfortabel.

Es sieht so aus, dass Olymp den erfolgreichen Weg fortsetzt - in alter Bescheidenheit und nur einen Gang höher. HELMUT SCHNEIDER
© Südwest Presse 18.05.2010 07:45
573 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?