Urteil erwartet im HRE-Prozess

Der erste Prozess um die umstrittene Verstaatlichung des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate geht in die entscheidende Phase. Am morgigen Donnerstag will die 5.Kammer für Handelssachen am Landgericht München eine Entscheidung bekannt geben. Ob es sich dabei aber um den Abschluss des Verfahrens oder nur eine juristische Einschätzung handelt, ist unklar. In dem Zivilverfahren wollen sechs Ex-Aktionäre des Unternehmens den Beschluss der Hauptversammlung anfechten, mit dem der Bund die Voraussetzungen für die Übernahme geschaffen hatte. Bei dem Aktionärstreffen im Juni 2009 hatte der Bund mit seiner Stimmenmehrheit eine Kapitalerhöhung durchgebracht, durch die sein Anteil auf mehr als 90 Prozent erhöht wurde. Damit konnte er die restlichen Aktionäre aus dem Unternehmen drängen. Sie sehen darin eine Enteignung. dpa
© Südwest Presse 07.04.2010 07:45
632 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?