BMW zurück auf Wachstumspfad

. Nach einem Umsatzdämpfer und Absatzeinbruch im vergangenen Jahr will der Autohersteller BMW in diesem Jahr wieder auf Wachstumskurs einschwenken. 'Die BMW Group geht mit einigem Optimismus in das neue Jahr. Neue Modelle werden bei uns im Laufe des Jahres für zusätzlichen Rückwind sorgen', sagte BMW-Chef Norbert Reithofer gestern. 2009 dürfte das Unternehmen vor Steuern zudem wie geplant schwarze Zahlen geschafft haben. Dies zeige, dass das konsequente Kostenmanagement sowie die Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität griffen.

Zum Jahresbeginn hatte der Autobauer wegen der Absatzschwäche bei wichtigen Modellreihen erneut tausende Mitarbeiter im weltgrößten BMW-Werk in Dingolfing in Kurzarbeit geschickt, die Maßnahmen liefen gestern aus. Weitere Kurzarbeit sei nun nicht mehr geplant, hieß es. dpa
© Südwest Presse 30.01.2010 07:45
695 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?