Das Fahrrad auf dem Weg in den Alltag

Messe 'Eurobike' stellt Neuheiten vor
Radfahren wird in Alltag und Freizeit immer wichtiger. Was es 2010 Neues gibt fürs Bike, zeigt die Messe 'Eurobike' in der kommenden Woche.Spannende Neuigkeiten überall: Kein Bereich rund um Fahrrad, Zubehör und Radmode, der bei der 18. Internationalen Fachmesse 'Eurobike' in Friedrichshafen nicht mit Welt- oder Europa-Premieren aufwartet.

'Radlerinnen und Radler wollen nicht nur im Wald fahren und in der Freizeit, sie wollen das Rad im Alltag nutzen', sagt 'aktiv Radfahren'-Chefredakteur Daniel Fikuart. Gunnar Fehlau, Fachbuchautor und einer von Deutschlands bekanntesten Rad-Lobbyisten, ergänzt: 'Das Fahrrad ist in der gesamten Gesellschaft angekommen.'

Entsprechend breit gestreut sind die Neuheiten. Klar gibt es immer leichtere Räder aus Carbon wie das Mountain-Bike 'Flash SL' von Cannondale (USA), das mit Frontfederung nur 7,54 Kilogramm wiegt, aber auch rund 8000 EUR kostet. Oder das nur 6,25 Kilo schwere Carbon-Rennrad 'Serum' des österreichischen Herstellers Simplon (komplett etwa 4200 EUR). Es gibt aber auch Tourenräder wie das 'Globe - Live 3' des US-Radgiganten Specialized mit Carbon-Riemenantrieb und dem an Bäckerräder früherer Jahre erinnernden Korb überm Vorderrad, der mit 25 Kilogramm Zuladung auch Wochenendeinkäufe für die Großfamilie zu tragen vermag.

Wie sehr das Rad Alltagsgut wird, zeigt die Renaissance der Falträder wie das 'IOS' von Dahon (1499 EUR), dem größten Faltradhersteller weltweit: Räder, die man handlich in einer Tasche mitnehmen kann, so man das Verkehrsmittel wechseln will oder muss, und die mit dem so verschrienen Klapprad von früher nichts zu tun haben.

Schneller, ausdauernder und vielseitiger werden die Elektroräder. So präsentiert die österreichische Fahrradschmiede KTM mit dem 'Energo Race' ihr erstes E-Mountainbike für rund 2400 EUR mit einem Nabenmotor am Hinterrad, der die eigene Leistung des Radlers um bis zu 300 Prozent unterstützen soll.

Info

1028 Aussteller aus 42 Nationen - 10 Prozent mehr als 2008, 70 Prozent aus dem Ausland - werden sich und ihre Neuheiten auf der 'Weltleitmesse' (so Messechef Klaus Wellmann) Eurobike präsentieren; nächste Woche von Mittwoch bis Samstag, 5. September; Mittwoch bis Freitag haben nur Fachbesucher Zutritt. Samstag ist von 9 bis 18 Uhr Publikumstag (Eintritt: 13 EUR).

© Südwest Presse 29.08.2009 07:45
581 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?