Viele können sich Tankfüllung nicht leisten

Die Heizölpreise werden nach Einschätzung von Händlern trotz einer leichten Entspannung am Markt bis Ende des Jahres nicht spürbar sinken. Neben einem relativ niedrigen Angebot an Öl trieben auch der traditionell hohe Spritverbrauch in den Sommermonaten und voraussichtlich von Herbst an die beginnende Heizsaison die Preise, sagte der Zweite Vorsitzende des Verbandes für Energiehandel Südwest-Mitte, Bernd Schilly. Derzeit koste der Liter Super-Heizöl etwa 97 Cent. Viele Verbraucher könnten es sich derzeit gar nicht mehr leisten, ihre Heizöltanks komplett zu füllen, sagte Schilly. Inzwischen seien Bestellungen zwischen 500 und 1500 Liter normal. 'Die Tankbestände sind so niedrig wie nie zuvor.' dpa
© Südwest Presse 27.06.2008 07:45
641 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?