Sto legt im Ausland kräftig zu

158 neue Arbeitsplätze geschaffen
Die Sto AG, Hersteller von Wärmedämm-Systemen und Fassadenfarben, hat im ersten Quartal den Umsatz um 3,7 Prozent auf bei 161 Mio. EUR gesteigert. Wesentlichen Anteil an der Umsatzverbesserung hatte die starke Entwicklung im Ausland. Hier stieg der Umsatz um 6,2 Prozent auf 94 Mio. EUR, teilte das Unternehmen mit.

Wegen des stark saisonabhängigen Fassadengeschäfts erwirtschaftet das Unternehmen in den ersten Monaten des Jahres traditionell kein positives Ergebnis. Gegenüber dem Vorjahr verbesserte sich laut Sto jedoch die Ertragslage. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 4 Prozent beziehungsweise 158 auf 4083, davon sind 2271 im Inland tätig. eb
© Südwest Presse 17.05.2008 07:45
688 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?