ZAHLEN + FAKTEN

Eon muss zurückstecken

Beim Start ins Geschäftsjahr 2008 ist die Wachstumsmaschine Eon ins Stottern geraten: Ein verschärfter Wettbewerb auf den Strom- und Gasmärkten in Europa, der starke Euro und die zunehmende Regulierung belasteten die Geschäfte. Der bereinigte Nettogewinn schrumpfte im ersten Quartal um 7 Prozent auf 1,8 Mrd. EUR. Beim Umsatz verzeichnete der Energieriese in den ersten drei Monaten ein Plus von 8 Prozent auf 22,8 Mrd. EUR.

Thyssen-Krupp legt zu

Der größte deutsche Stahlkonzern Thyssen-Krupp hat im zweiten Geschäftsquartal trotz steigender Rohstoffkosten und nachlassender Konjunktur zugelegt. Der Überschuss hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 502 Mio. EUR mehr als verdoppelt. Der Umsatz stieg um 1 Prozent auf 13,2 Mrd. EUR.

Lanxess trotzt Eurostärke

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess trotzt hohen Rohstoffpreisen und Euro-Stärke: Der Konzerngewinn kletterte im ersten Quartal 2008 um 13 Prozent auf 103 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich um 0,5 Prozent auf 220 Mio. EUR.

Sony verdreifacht Gewinn

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat 2007/2008 dank verringerter Verluste im Geschäft mit der Spielekonsole Playstation 3 einen Rekordgewinn von 2,3 Mrd. EUR erzielt. Das ist fast drei Mal mehr als im Vorjahr.
© Südwest Presse 15.05.2008 07:45
805 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?