Adidas bei Umsatz und Ergebnis auf Rekordkurs

US-Tochter Reebok muss zweistelliges Minus hinnehmen
Der Sportartikelhersteller Adidas ist mit einem kräftigen Gewinnsprung in das Jahr 2008 gestartet. Der Überschuss nach Anteilen Dritter stieg im ersten Quartal um 32 Prozent auf 169 Mio. EUR, wie der Konzern in Herzogenaurach mitteilte. Das Betriebsergebnis legte um 23 Prozent auf 282 Mio. EUR zu. Der Umsatz kletterte trotz Rückgängen bei der Tochter Reebok um 3 Prozent auf 2,62 Mrd. EUR. Währungsbereinigt bedeute dies einen Zuwachs um 10 Prozent. 'Wir sind glänzend in das Jahr 2008 gestartet', kommentierte Vorstandschef Herbert Hainer. Im laufenden Jahr will Adidas bei Umsatz und Gewinn neue Höchstmarken erreichen. Die vom schwierigen Geschäft in den USA beeinträchtigte Tochter Reebok verbuchte einen Umsatzrückgang von 13 Prozent auf 454 Mio. EUR. Währungsbereinigt belief sich das Minus auf 6 Prozent. Der Adidas-Umsatz erhöhte sich um 8 Prozent auf 1,97 Mrd. EUR. Im laufenden Jahr erwartet der Konzern auch eine Umsatzerholung in Nordamerika. dpa
© Südwest Presse 07.05.2008 07:45
675 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?