BÖRSENPARKETT: Leichtes Minus

Die deutschen Aktienmärkte gaben in der vergangenen Woche leicht nach. Der Deutsche Aktienindex (Dax) lag bei einem Schlusskurs von 6806,29 Punkten um gut 26 Zähler unter dem Vergleichswert der Vorwoche.

Nach Ansicht der Börsenbeobachter der Landbank Baden-Württemberg (LBBW) drücken nicht nur die sich fast täglich mehr konkretisierende Rezessionsgefahr in den USA sowie die sich noch immer ausweitende Finanzmarktkrise auf das Gemüt der Börsianer. Einen weiteren Belastungspunkt ortet die LBBW in der charttechnischen Verfassung des Aktienmarktes. Die Stuttgarter sprechen erstmals seit 2005 von einer 'Trendumkehrformation', die durch 'den glatten Bruch der 200-Tage-Durchschnittslinie' zusätzlich verstärkt werde. Vor diesem Hintergrund würden sie ein 'nochmaliger harter Aufschlag' nicht überraschen.

Bei der Sparkasse Ulm setzt man darauf, dass die volatile Entwicklung auch in den nächsten Woche anhält. Das Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger sieht an den Aktienmärkten eine 'erstaunliche Widerstandskraft gegen die negativen Konjunkturaussichten. Die Gesamtsituation sei wegen guter Unternehmensdaten weiter nach beiden Seiten offen. Die privaten Anleger sollten daher Kursrückgänge als Einstiegschance nutzen. NIKO FRANK
© Südwest Presse 25.02.2008 07:45
853 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?