Der Dax schließt über 7000 Punkten

Positive Nachrichten aus der britischen Finanzbranche und dem US-Einzelhandel haben dem deutschen Aktienmarkt gestern überwiegend Gewinne beschert. Der deutsche Leitindex Dax übersprang die 7000-Punkte-Marke und schloss mit plus 0,50 Prozent auf 7002,29 Zähler. Nach anfänglichen Verlusten war er zeitweise am frühen Nachmittag bis auf 7079,74 Punkte gestiegen. Der M-Dax legte um 1,03 Prozent auf 9189,16 Punkte zu. Die Gewinne im Tec-DAX bröckelten dagegen im Tagesverlauf vollständig ab.

Für gute Stimmung sorgte wieder mal die Wall Street, die nach dem Feiertag am Montag etwas freundlicher eröffnet hatte. Deutsche Postbank setzten ihre Gewinne fort. Am Vortag hatte der neue Post-Chef Frank Appel angekündigt, bald über die Zukunft der Finanztochter entscheiden zu wollen. In den vergangenen Wochen war verstärkt über einen baldigen Verkauf der Postbank spekuliert worden. Finanzwerte profitierten von einer Analystenkonferenz, welche die Zuversicht in die Bankenwerte wieder geweckt hatte. Insbesondere der Ausblick sei gut gewesen, hieß es dazu. Mit dem Gesamtmarkt zogen die Papiere der Commerzbank und Hypo Real Estate wieder nach oben. Nur Deutsche Bank rutschten ins Minus. Gefragt war auch Allianz, die am Donnerstag Zahlen vorlegen wird. job
© Südwest Presse 20.02.2008 07:45
614 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?