Tipp Des Tages: Aktiv Mieter suchen

Wer die Kosten für seine leer stehende Wohnung als Werbungskosten steuerlich geltend machen möchte, muss alles Zumutbare unternehmen, um einen Mieter zu finden. Ansonsten droht Ärger mit dem Finanzamt. So akzeptierte es das Finanzgericht Hamburg nur zwei Jahre lang, dass ein Selbstständiger in seiner Steuererklärung die Verluste aus einer beabsichtigten Vermietung geltend machte. Er hatte eine Wohnung als Geldanlage gekauft, zur Vermietung aber weder Zeitungsanzeigen geschaltet noch einen Makler beauftragt, sondern lediglich drei bis vier Mal pro Jahr Zettelchen an Bäumen befestigt. Weil er nach Ansicht des Gerichts keine aussichtsreichen Maßnahmen zur Vermietung unternommen habe, verweigerte es ihm die Anerkennung der Werbungskosten (AZ: Finanzgericht Hamburg 2 K 8/06).
© Südwest Presse 09.01.2008 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?