ADAC

Belastung für Pendler

Das Autofahren ist für Berufspendler in diesem Jahr im Durchschnitt rund 1000 EUR teurer geworden. Das ergaben Berechnungen des ADAC für Pendler mit Durchschnittseinkommen und rund 30 Kilometern Entfernung zum Arbeitsplatz, sagte ADAC-Sprecher Michael Ramstetter im Interview mit der Wirtschaftszeitung 'Euro am Sonntag'.

Vor allem die Benzinpreis-Explosion im November sowie der Wegfall der Pendlerpauschale und der höhere Mehrwertsteuer-Satz haben demnach den Anstieg der Kosten beschleunigt. Im Gegenzug komme der Staat allein beim Sprit zu Mehreinnahmen von 300 Mio. EUR.
© Südwest Presse 31.12.2007 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?