ENBW nicht dabei

Eon und RWE heben zum Anfang des kommenden Jahres die Preise für Strom und Gas deutlich an. Beim Strom liegen die Tariferhöhungen bei bis zu 9,9 Prozent, beim Gas bis zu 8,8 Prozent. Die ENBW, der größte baden-württembergische Energiekonzern, will seine Strompreise bis zum Frühjahr 2008 stabil halten.
© Südwest Presse 17.10.2007 07:45
877 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?