AKTIENMÄRKTE

Erneut leicht im Minus

Eine Gewinnwarnung von Ericsson und neu entfachte Sorgen um Ausfälle an den Hypotheken- und Kreditmärkten ließen die deutschen Aktienmärkte gestern erneut leicht ins Minus rutschen. Auf die Stimmung drückte auch der wieder steigende Ölpreis. Der besser als erwartet ausgefallene ZEW-Konjunkturindex stützte den Dax kaum. Im Schlepptau von Ericsson verloren Siemens an Boden. Jetzt haben Anleger Angst, dass auch bei Siemens der Gewinn geringer ausfallen könnte. Auch Henkel, Lufthansa und Thyssen-Krupp büßten kräftig ein. Nach dem kräftigen Kursanstieg in den vergangenen Tagen litten VW unter Gewinnmitnahmen. Gefragt waren nach wie vor die Versorger Eon und RWE. Deren angekündigten Preiserhöhungen machten die Titel attraktiv, sagten Händler.
© Südwest Presse 17.10.2007 07:45
583 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?