NOKIA

Marktanteile ausgebaut

Nokia hat im zweiten Quartal die Position als weltweit führender Handy-Hersteller mit überraschend kräftigen Gewinnsteigerungen und verbesserten Marktanteilen ausgebaut. Der Nettogewinn stieg auch aufgrund von Einmaleffekten von 1,1 Mrd. EUR auf 2,8 Mrd. EUR, teilte Nokia in Helsinki mit. Der Umsatz nahm um 28 Prozent auf 12,6 Mrd. EUR zu. Beim Weltmarktanteil legte Nokia von 36 Prozent im ersten Quartal 2007 auf 38 Prozent zu. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhte sich der Absatz um 29 Prozent auf 100,8 Mio. Handys. Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo erklärte, dass Nokia für 2007 nun eine Steigerung von mehr als 10 Prozent erwarte. Insgesamt fiel die Zwischenbilanz besser aus als von Analysten erwartet. Kallasvuo sagte: 'Wir haben seit drei Jahren keine so guten Ertragsraten geschafft.'
© Südwest Presse 03.08.2007 07:45
629 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?