ARBEITSMARKT / Zahl der freien Stellen nimmt zu

Starker Rückgang

Im Jahresvergleich erfreuliche Entwicklung bei jungen Leuten
Der erfreuliche Trend im Südwesten hält an: Die Zahl der Arbeitslosen verringerte sich im Juli entgegen dem bundesweiten Trend. Die Zahl der freien Stellen kletterte auf 82 000. Mit einer Arbeitslosenquote von 4,8 Prozent liegt der Südwesten bundesweit auf Platz eins.Die Arbeitslosigkeit im Südwesten ist im Juli entgegen dem Bundestrend leicht gesunken. Rund 265 200 Männer und Frauen waren nach Angaben der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit ohne Job. Das waren 0,4 Prozent weniger als im Juni. Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg war wie im Vormonat mit 4,8 Prozent die bundesweit niedrigste. Bayern folgt knapp dahinter mit einer Quote von 4,9 Prozent, teilte die Behörde in Stuttgart mit.

Im Südwesten waren im Juli 21,8 Prozent weniger Menschen arbeitslos gemeldet als vor einem Jahr. Das ist bundesweit der stärkste Rückgang. Die Quote hatte damals 6,1 Prozent betragen. Mit saisonal bedingten Ausnahmen im August 2006 und Januar 2007 sinkt die Arbeitslosigkeit im Südwesten seit eineinhalb Jahren. Ein Wert von 4,8 Prozent war zuletzt im Juli 2001 erreicht worden. Der weitere Rückgang der Arbeitslosigkeit zeigen, 'dass am Arbeitsmarkt die Trendwende vollzogen ist und sich eine neue Dynamik ergeben hat', sagte die Chefin der Regionaldirektion Eva Strobel. Erfreulich sei auch das Plus bei den offenen Stellen von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat und von 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr: Bei den Agenturen für Arbeit sind derzeit 81 000 Stellen im Angebot. Zuwächse gab es vor allem bei der Zeitarbeit und im Maschinenbau.

Bei den jungen Menschen unter 25 Jahren stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Juni um 14 Prozent auf 26 000. Dies erklärte Strobel mit dem Ende des Ausbildungsjahres. Verglichen mit Juli 2006 ist ein Rückgang von 30,7 Prozent zu verzeichnen. Insgesamt lag die Jugendarbeitslosigkeit im Juli bei 3,9 (Vormonat: 3,5) Prozent.
© Südwest Presse 01.08.2007 07:45
719 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?