KURZ UND BÜNDIG

EU billigt Kapitalspritzen

Die EU-Kommission legt die lange umstrittenen, öffentlichen Kapitalspritzen in Milliardenhöhe für die West LB und die Nord LB zu den Akten. Wie die Kommission mitteilte, waren auch die letzten Einlagen zur Stärkung des Eigenkapitals der öffentlich-rechtlichen Institute mit EU-Recht vereinbar.

Lufthansa erhöht Zuschlag

Wegen des hohen Ölpreises wird die Lufthansa ihren Treibstoffzuschlag für Langstreckenflüge von diesem Freitag an erhöhen. Bei Tickets für Interkontinentalflüge werde künftig pro Streckenabschnitt ein Zuschlag von 62 EUR statt bisher 52 EUR erhoben, teilte das Unternehmen mit.

Ex-BMW-Mitarbeiter verurteilt

Ein ehemaliger BMW-Mitarbeiter ist vom Landgericht München wegen Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der im Einkauf in den USA tätige Mann hatte nach Überzeugung des Gerichts gegen Schmiergeld Aufträge an Zulieferer vergeben. Insgesamt kassierte er rund 500 000 EUR.

Mehr Öko-Ware importiert

Wegen des anhaltenden Bio-Booms müssen immer mehr Öko-Produkte laut Deutschen Bauernverbands aus dem Ausland eingeführt werden. Während der Umsatz mit Bioprodukten 2006 um 15 Prozent auf 4,5 Mrd. EUR stieg, sei die ökologisch bewirtschaftete Fläche nur um 2,3 Prozent gewachsen.

Beteiligung im Neckarpark

Der Waiblinger Sägenhersteller Stihl beteiligt sich am Carl Benz Center im Neckarpark Stuttgart und hält nun 75 Prozent des Kommanditkapitals der Häusler-Objektgesellschaft, die Besitzerin des Multifunktionsgebäudes mit Hotel, Restaurants und Veranstaltungssaal ist.

Conti erhöht Angebot

Im Bieterkampf um die Siemens- Autozuliefersparte VDO hat Continental Branchenkreisen zufolge sein Angebot auf rund 11 Mrd. EUR erhöht. Mit der erhöhten Offerte liege Conti aber immer noch hinter dem US-Zulieferer TRW, hinter dem der Finanzinvestor Blackstone steht.

Hochzeit der Tabak-Riesen

Nach mehreren Versuchen kann der britische Tabakkonzern Imperial Tobacco den spanisch-französischen Konkurrenten Altadis übernehmen und zu einem neuen Zigaretten-Giganten aufsteigen. Das Kaufgebot, dem Altadis bereits zugestimmt hat, liegt damit bei 16,2 Mrd. EUR.
© Südwest Presse 19.07.2007 07:45
627 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?