STUTTGARTER BÖRSE / Umsatz-Plus mit Optionsscheinen

Aktien im elektronischen Handel

An der Stuttgarter Börse können nun auch deutsche Aktien, Anleihen und Fonds elektronisch gehandelt werden. Bislang war dies nur mit Optionsscheinen möglich. Wie die zweitgrößte deutsche Börse weiter berichtete, startet der elektronische Handel am 2. Juli. Die Änderung bedürfe zwar noch der Genehmigung durch das Wirtschaftsministerium; dieses habe aber bereits seine Zustimmung signalisiert. Zum 1. Januar 2007 hatte die Börse Stuttgart den Optionsscheinhandel auf den elektronischen Handel umgestellt. Seitdem seien bis Ende Mai die entsprechenden Handelsumsätze in Stuttgart um 29,4 Prozent auf 53,7 Mrd. EUR gestiegen.
© Südwest Presse 28.06.2007 07:45
499 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?