TELEFONAKTION: Expertenrat zur Altersvorsorge

Die Renten stagnieren. Das Renteneintrittsalter wird auf 67 Jahre heraufgesetzt. Jedem Bürger dürfte inzwischen klar sein, dass er zusätzlich private Vorsorge fürs Alter treffen muss, seinen Lebensstandard halten zu können. Doch wie macht man dies am besten? Riester-Rente oder Basis-Rente? Private Rentenversicherung, Lebensversicherung oder Fondssparen? Wer kann eine betriebliche Altersvorsorge erhalten? Und wann soll man mit der eigenen Vorsorge beginnen? Bei unserer Telefonaktion

Donnerstag, 29. März,

15 bis 17 Uhr,

geben sechs Experten vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Tipps. Zu erreichen sind sie in der Ulmer Zentralredaktion dieser Zeitung unter Telefon 0180 5073 115 606 (12 Cent je Minute aus dem Festnetz).
© Südwest Presse 27.03.2007 07:45
658 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?