HYLA / Produktion von Anfang an in Slowenien

Marktführer für Wasserstaubsauger wächst kräftig

Das Filderstädter Unternehmen Hyla International GmbH & Co. KG, Marktführer für Wasserstaubsauger, hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz um 10 Prozent gesteigert. Wie Geschäftsführer Wilfried Metzger in Filderstadt (Kreis Esslingen) mitteilte, stiegen die Erlöse des Herstellers für Luft- und Raumreinigungsgeräte von 50 Mio. EUR im Jahr 2005 auf 55 Mio. EUR. 'Unser Ziel ist es, in diesem Jahr einen Umsatz von 60 Mio. EUR zu erreichen', sagte Metzger, der seit 1994 für Marketing und Vertrieb der Produkte verantwortlich ist. Nach seinen Angaben ist Hyla inzwischen in mehr als 40 Ländern auf allen Kontinenten tätig. 2005 waren es noch 35 Länder.

'Wir wollen weiter expandieren und unsere Produkte bald in 50 Ländern anbieten', erklärte der Geschäftsführer. Hauptmärkte seien Russland, die USA, der asiatische Raum sowie Deutschland. Das Unternehmen, das in Ljubljana (Laibach) in Slowenien produziert, hat weltweit 6000 feste und freie Mitarbeiter.

'Wir haben unsere Produktion nicht ausgelagert, sondern die Hyla-Geräte wurden von Anfang an in Slowenien hergestellt.' Die Löhne in Slowenien unterschieden sich kaum noch von den deutschen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Staubsaugern wird beim High-Tech-System von Hyla die Luft durch ein Wasserbad gepresst.
© Südwest Presse 21.02.2007 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?