ERDGAS

Haushalte zahlen kräftig

Die Gaspreise sind für die Haushalte in Deutschland erneut kräftig gestiegen. Zum Jahresanfang zahlt ein Haushalt für den Gasbezug durchschnittlich knapp 10 Prozent mehr als vor einem Jahr und um fast ein Drittel mehr als zu Jahresbeginn 2005. Das ergaben Berechnungen des Verbraucherportals Verivox, das die Preise von über 700 Gasversorgern in Deutschland auswertete. Bezogen ist die Auswertung auf einen durchschnittlichen Haushalt mit 4 Personen mit einem Verbrauch pro Jahr von 20 000 Kilowattstunden (kWh) Erdgas. Die Gasrechnung für diesen Haushalt beträgt inzwischen 1355,22 EUR im Jahr. Vergleicht man die Gaspreisjahresrechnung in Deutschland zum Jahreswechsel, so lag diese Mitte Januar für einen Vier-Personen-Haushalt durchschnittlich um rund 31 EUR höher als Ende Dezember. Darin enthalten sei die gestiegene Mehrwertsteuer, teilte die Verivox GmbH (Heidelberg) mit. Dennoch scheine der Scheitelpunkt der Preissteigerungen überschritten 138 Versorger hätten die Preise sogar gesenkt.

Die Differenz zwischen den preisgünstigsten Anbieter und dem teuersten liege bei rund 500 EUR pro Jahr. Aktuell zahlen die Kunden der E-Ben GmbH & Co.KG in Bensheim (Südhessen) für 20 000 kWh/Jahr deutschlandweit den günstigsten Tarif mit 1080 EUR. Die Stadtwerke Leipzig berechneten für dieselbe Menge Erdgas 1582,22 EUR und liegen damit an der Spitze.
© Südwest Presse 18.01.2007 07:45
607 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?