Tipp des Tages: Mailbox ausschalten

Damit Handygespräche bei Auslandsreisen nicht zur Kostenfalle werden, sollte man bereits vorher den vom Netzbetreiber angebotenen digitalen Anrufbeantworter deaktivieren. So wird vermieden, dass Anrufe auf die Mailbox in Deutschland umgeleitet werden, wenn man einmal nicht erreichbar ist, wie der Geschäftsführer des Onlinemagazins 'www.teltarif.de', Martin Müller erklärt. Sonst fallen gleich doppelte Roaming-Gebühren an, einmal für das ankommende Gespräch im Ausland und zum anderen für die Weiterleitung nach Deutschland. Zur Kontaktaufnahme mit der Heimat seien SMS empfehlenswert. Zwar kosteten sie mehr als daheim, im Vergleich zu den Gesprächspreisen im Ausland seien sie aber günstig. Bei häufigen Reisen in das gleiche Land lohne oft der Kauf einer ausländischen Prepaid-Karte.
© Südwest Presse 03.01.2007 07:45
618 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?