Überregional

Geschichte eines Absturzes

Die Fluggesellschaft strotzt anfangs vor Selbstbewusstsein, das Geld sitzt locker. Dann übernimmt sie sich und ist irgendwann nicht mehr zu retten.
498877626_e78e2ea5e8.irswpprod_9a8.jpg
Schwaben sind die Air Berliner keine. Das ist nicht nur am Namen abzulesen. Die Fluggesellschaft lässt es lange ordentlich krachen. Die Flugzeuge überraschen trotz Billigpreisen mit Ledersitzen in der Economy-Klasse. Konkurrenten werden kurzerhand aufgekauft. Es gibt während Kurzstrecken Getränke, als andere nur noch auf ihre Bordkarten im weiter
  • 205 Leser
Kommentar Caroline Strang zu Folgen des Mindestlohns

Die Schere schließt sich

498793774_3df081f718.irswpprod_4jz.jpg
Es gab viele Befürchtungen, als vor zweieinhalb Jahren der Mindestlohn eingeführt wurde. Die Beschäftigung werde sinken und Arbeitgeberverbände sahen den Sinn von Tarifbindungen bedroht, wenn sich der Verdienst durch Mindestlohn dem der unteren Tarifgruppen immer weiter annähert. Es hat sich tatsächlich etwas verändert: Mehr Menschen als je zuvor weiter
  • 178 Leser

Diskrete Geschäfte mit Kakerlaken

Schädlingsbekämpfer verdienen mit dem Töten von Ratten und Bettwanzen ihr Geld. Seit Jahren verzeichnet die Branche, die äußerst diskret arbeiten muss, zweistellige Wachstumsraten.
498874938_ef079d5942.irswpprod_9a6.jpg
Ob Bettwanzen in der Komfort-Klasse im Flieger oder faustgroße Kakerlaken-Nester in der Wohnung in Hagen: Die Schädlingsbekämpfer-Branche kann sich derzeit über Auftragsmangel nicht beklagen. „Wir suchen händeringend Personal“, berichtet Andreas Beckmann, Geschäftsführer des deutschen Schädlingsbekämpfer-Verbands. Bettwanzen, weiter
  • 172 Leser

Der Markt für Reisemobile boomt

Elektronische Helfer werden wichtiger. Apps informieren über Füllstände von Batterien und Wassertanks.
In den Urlaub fahren, ohne auf die eigenen vier Wände zu verzichten: Das wollen mittlerweile viele Bundesbürger. Deshalb dürften in diesem Jahr in Deutschland nach einer Prognose des Caravaning Industrie Verbands (CIVD) mehr Reisemobile und Caravans verkauft werden als jemals zuvor. Gleichzeitig finden sich immer mehr elektronische Helfer in den weiter
  • 188 Leser

28 Millionen Fipronil-Eier

Ausmaße der Lieferungen größer als bisher angenommen.
Das Ausmaß des Fipronil-Skandals ist einem Medienbericht zufolge deutlich größer als bisher bekannt. Laut dem Bericht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ wurden allein nach Niedersachsen mehr als 28 Mio. Eier geliefert, die möglicherweise mit dem Insektizid belastet sind. Die Bundesregierung hatte zuletzt von der Lieferung von bis zu 10,7 weiter
  • 158 Leser

Mindestlohn wirkt

Abstand zwischen Tarifgruppen innerhalb Branchen verringert sich.
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt. Die damalige gesetzliche Untergrenze von 8,50 EUR hat nach einer Aufstellung des Statistischen Bundesamtes bis Juni 2017 etwa dazu geführt, dass die Gehälter in den unteren Tarifgruppen des Gastgewerbes deutlich angestiegen sind. Der Abstand weiter
  • 157 Leser

Handschuh mit Hirn

Proglove ist intelligent und spart Zeit. Entwickelt wurde der smarte Helfer in München. Das Unternehmen Festo aus Esslingen unterstützte die Gründer.
498161672_3d0ba7a78c.irswpprod_99o.jpg
Eng liegt er an, der graue Arbeitshandschuh mit den schwarzen Fingerspitzen, er kratzt ein wenig. Auf dem Handrücken ist ein kleines orangefarbenes Kästchen befestigt – das Herzstück des Proglove. Zunächst bringt dieses Kästchen das Gleichgewicht der Hand etwas durcheinander. Auch wenn es nicht viel wiegt, zu ungewohnt ist dieser Knubbel. weiter
  • 335 Leser

Der Aufschwung geht weiter

Konsumfreudige Verbraucher und investitionsbereite Unternehmen treiben die deutsche Konjunktur an.
498173060_743e734620.irswpprod_99p.jpg
Die deutsche Wirtschaft steuert ungeachtet der Unsicherheiten durch die US-Politik und das Brexit-Votum auf ein starkes Jahr 2017 zu. Angetrieben von der Konsumlust der Verbraucher und steigenden Investitionen der Unternehmen wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von April bis Juni im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 Prozent, wie das Statistische weiter
  • 342 Leser
Kommentar Autor Name zu

Heikler Konflikt

498083276_487bdefb16.irswpprod_iw1.jpg
Die deutlichen Einwände der Karlsruher Richter sind nicht von der Hand zu weisen. Selbst in Teilen der EZB wird das Programm zum Kauf von Staatsanleihen der Euro-Länder kritisch bewertet. Warum die Verfassungsrichter allerdings nicht selbst über die mittlerweile auf 1,7 Billionen EUR angewachsene Geldschwemme entscheiden und erst einmal den weiter
  • 269 Leser

Klare Kritik, aber kein Urteil

Über das EZB-Anleiheprogramm wird der Europäische Gerichtshof entscheiden. Die Luxemburger Richter sollen die Geldpolitik prüfen.
498172816_8401168fb9.irswpprod_9ih.jpg
Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat erhebliche Bedenken gegen das seit 2015 laufende Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Kauf von Staatsanleihen der Euro-Staaten. Allerdings setzen die Richter das Verfahren vorerst aus und legen es dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu einer „Vorabentscheidung“ vor. Erst danach wollen weiter
  • 272 Leser

Küchenschlacht in Pfullendorf

Alno verschiebt erneut die Präsentation der Bilanz 2016. Derweil tobt hinter den Kulissen ein Machtkampf.
Küchenbauer Alno hat weiter große Probleme, seine Bilanz für 2016 vorzulegen. Bereits vier Mal hat das Unternehmen die Präsentation verschoben und auch der für den vergangenen Montag anvisierte fünfte Termin konnte nicht eingehalten werden. „Es sind noch rechtliche Fragen offen im Zusammenhang mit der Insolvenz in Eigenverwaltung“, weiter
  • 323 Leser

DIHK warnt

Ein Handelskrieg zwischen USA und China kenne „nur Verlierer“.
China und die USA steuern auf einen Handelskonflikt zu: Die Regierung in Peking drohte den Vereinigten Staaten mit Gegenmaßnahmen, sollte eine von US-Präsident Donald Trump angeordnete Untersuchung des chinesischen Umgangs mit geistigem Eigentum zu Sanktionen führen. China werde nicht „tatenlos herumsitzen“, erklärte das weiter
  • 269 Leser

Mehr Sanktionen

Zahl der Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger gestiegen.
Die Jobcenter gehen wieder härter gegen Hartz-IV-Empfänger vor. Sie verhängten in den ersten vier Monaten deutlich mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger als im Vorjahreszeitraum, gab die Bundesagentur für Arbeit (BA) bekannt. Demnach registrierte die BA von Januar bis Ende April 315 155 neue Sanktionen, das waren 3,6 Prozent mehr als im weiter
  • 274 Leser

„Neue Spielräume für Aktien“

Martin Lück vom Vermögensverwalter Blackrock beurteilt die Lage an den Börsen und bei den Banken ebenso optimistisch wie das weltweite Wirtschaftswachstum.
497518000_00eabf6c87.irswpprod_9rn.jpg
Die Aussichten für die Finanzmärkte, vor allem für den Aktienmarkt, schätzt Martin Lück immer noch als gut ein. Als Chefanlagestratege für Deutschland beim weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock ist die Analyse von Kursen und Kapitalströmen sein tägliches Brot. Das erste Halbjahr ist an den Finanzmärkten gut gelaufen, vor allem Aktien zeigten weiter
  • 303 Leser

Viele Bauherren, wenig Platz

Die Häuserpreise steigen noch immer. Die Fertighausbranche profitiert nur bedingt vom Boom, weil Grundstücke fehlen.
497444750_a7fe0f246e.irswpprod_7rt.jpg
Wer jetzt beschließt, in Wohneigentum zu investieren, wird schnell merken, dass er damit nicht allein ist. Baugeld ist günstig, „Betongold“ gefragt – das treibt die Preise, und zwar schon lange nicht mehr nur in den In-Vierteln der Großstädte. Es fehlen immer mehr Wohnungen, und der Kauf – oder auch schon die Miete – weiter
  • 278 Leser
Kommentar Caroline Strang zu Einkaufen am Sonntag

Volle Tage entzerren

497419506_df73ab67b8.irswpprod_4jz.jpg
Wenn die Arbeitszeiten immer flexibler werden, die Anforderungen an den Alltag immer komplexer, dann steigen auch die Ansprüche an Dienstleister. Da verwundert es nicht, dass immer mehr Deutsche sich wünschen, dass Supermärkte auch am Sonntag geöffnet haben. Denn das könnte volle Tage wie den klassischen Einkaufssamstag, an denen überforderte weiter
  • 263 Leser

Dax-Konzerne sind in Topform

Deutschlands wichtigste Unternehmen machen glänzende Geschäfte. Aber hält der Schwung an?
Ungeachtet der jüngsten Turbulenzen an der Börse, ausgelöst durch den Konflikt zwischen Nordkorea und den USA, steuern die 30 größten im Deutschen Aktienindex Dax notierten Konzerne auf ein Rekordjahr zu. Im zweiten Quartal lag der Betriebsgewinn um fast ein Drittel höher als im Vorjahresquartal und damit auf einem Höchststand von gut 39 Mrd. EUR. weiter
  • 262 Leser

Konkurrent bestreitet Rufmordkampagne

Ein Insider soll für den Finanzdienstleister DVAG gegen Carsten Maschmeyers AWD intrigiert haben.
Der Finanzvertrieb Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat vehement bestritten, in eine „Rufmord“-Kampagne eines ehemaligen Mitarbeiters gegen den früheren Konkurrenten AWD verwickelt gewesen zu sein. DVAG weise die Vorwürfe „entschieden zurück“, teilte das Unternehmen mit. Zuvor hatten das „Handelsblatt“ und die weiter
  • 336 Leser

Knowhow fehlt

Viele Unternehmen sehen sich schlecht gewappnet.
Weniger als die Hälfte der größten deutschen Familienunternehmen sieht sich bei der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells gut aufgestellt. Laut der Familienunternehmer-Umfrage 2017 der Deutschen Bank und des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) sind nur 41 Prozent dieser Meinung. Das größte Problem sehen die Unternehmen im fehlendem weiter
  • 264 Leser

Halten oder verkaufen?

Ob Dieselautos auch in Zukunft noch etwas wert sein werden und wie sich Besitzer derzeit verhalten sollten, sehen Experten unterschiedlich.
496715620_bc5c9fd212.irswpprod_98a.jpg
Erst schien es, als würden die Manipulationen der Abgaswerte von VW dem Absatz von Dieselmotoren nicht schaden. Nach Bekanntwerden der Softwaremanipulationen im September 2015 blieben die Verkäufe ein Jahr lang stabil. Dann aber wurde aus dem VW-Skandal ein markenübergreifender Dieselskandal – mit der Konsequenz, dass die Nachfrage weiter
  • 341 Leser

Kleine Schätze in D-Mark

Noch immer sind Scheine und Münzen im Milliardenwert verschollen. Manche bringen mehr ein als den Umtauschkurs.
496702512_6919456dcd.irswpprod_8jd.jpg
Jahrzehntelang bezahlten die Deutschen mit D-Mark, dann kam der Euro. Umgetauscht wurde aber nicht vollständig. Der Bundesverband deutscher Banken hat errechnet, dass vor allem Münzen zu einem großen Teil nicht zurückgegeben wurden. Im Jahr 2000 – vor der Einführung des Euro – waren Geldstücke im Wert von 16 Mrd. Mark oder 8,18 Mrd. EUR weiter
  • 274 Leser

Diskussion um Grenzwert

Hersteller von Keramik fürchten neue Auflagen aus Brüssel.
Die EU-Kommission hat versichert, dass eine geplante Verschärfung von Auflagen für die Keramikindustrie nicht zum Aus für deutsche Porzellanmanufakturen führen wird. Die Kommission werde sicherstellen, dass eine mögliche Verschärfung von Schwermetallgrenzwerten den legitimen Bedenken der Keramikindustrie Rechnung trägt und gleichzeitig einen hohen weiter
  • 263 Leser
Börsenparkett

Sorgen sind beträchtlich

Von Panik war am Wochenschluss überhaupt nichts mehr zu spüren, nachdem der Konflikt zwischen Nordkorea und den USA die Börse seit Mittwoch in ihren Bann gezogen hatte. Der Deutsche Aktienindex Dax rutschte am Donnerstag erstmals seit fünf Monaten wieder unter die Marke von 12 000 Punkten, einen Tag später kletterte er wieder darüber. Aber weiter
  • 276 Leser

Hausärzte sind im Glück

Ob ein Job zufrieden macht, bestimmen Faktoren wie Wertschätzung und Selbstbestimmung. Das Gehalt ist weniger wichtig.
496222508_0cdf79e37c.irswpprod_96y.jpg
Ich bin zufrieden mit dem Einkommen und mache meine Arbeit gerne. Und letztlich ist es einfach schön, zu wissen, dass ich etwas Sinnvolles mache.“ Nicola Buhlinger-Göpfarth ist Hausärztin in Pforzheim und Vorstandsmitglied im Hausärzteverband Baden-Württemberg. Sie gehört zu einem ausgewählten Kreis: Ihr Beruf macht am glücklichsten – weiter
  • 401 Leser

Hausärzte sind im Glück

Ob ein Job zufrieden macht, bestimmen vor allem Faktoren wie Wertschätzung und Selbstbestimmung. Gehalt oder Arbeitszeit sind weniger wichtig.
496223164_71fe2b9211.irswpprod_96y.jpg
Ich bin zufrieden mit meinem Einkommen, mache meine Arbeit gerne und bin auch mit Leib und Seele dabei. Und letztlich ist es einfach schön, zu wissen, dass ich etwas Sinnvolles mache.“ Nicola Buhlinger-Göpfarth ist Hausärztin in Pforzheim und gleichzeitig Vorstandsmitglied im Hausärzteverband Baden-Württemberg. Sie gehört zu einem weiter
  • 434 Leser
Kommentar Simone Dürmuth zum Prozess gegen Anton Schlecker

Jetzt wird es eng

496197004_b840a0d8e3.irswpprod_rff.jpg
Nur zwei Mal hat sich Anton Schlecker im Prozess gegen ihn zu Wort gemeldet. Beide Male war die Stoßrichtung die selbe: Er habe immer geglaubt, dass sein Unternehmen eine Zukunft hat. Er habe nie mit der Insolvenz gerechnet. Wer den 72-Jährigen im Lauf des Prozesses miterlebt, ist geneigt, ihm zu glauben. Er ist ein schwäbischer Unternehmertyp vom weiter
  • 388 Leser

Wohnungen und Grundstücke für die Familie Schlecker

Als letzter Zeuge vor der Sommerpause sagt der Chefermittler aus: Der ehemalige Firmenchef habe kein Vermögen mehr, Frau und Kinder aber schon.
496195242_3de8ba36b4.irswpprod_96p.jpg
Bis zuletzt hat Anton Schlecker an sein Lebenswerk geglaubt. Dass sein Drogerieimperium einmal in die Pleite schlittern könnte, war für ihn undenkbar – so jedenfalls hat es der 72-Jährige vor Gericht dargestellt. Aber stimmt das? Oder hat Schlecker sein Geld in Sicherheit gebracht, als er das Unheil kommen sah, wie die Staatsanwaltschaft ihm weiter
  • 403 Leser

Ernährung wird teurer

Im Juli ziehen die Preise für Miete und Molkereiprodukte an.
Das Leben in Deutschland ist den zweiten Monat in Folge etwas teurer geworden. Insbesondere höhere Nahrungsmittelpreise und Mieten trieben die Jahresinflationsrate im Juli auf 1,7 Prozent, meldet das Statistische Bundesamt. Eine höhere Rate hatte es zuletzt im April mit 2 Prozent gegeben. Im Juni waren es 1,6 Prozent. Tiefer in die Tasche weiter
  • 389 Leser

Der Goldschatz des kleinen Mannes

In unsicheren Zeiten gilt Edelmetall als sichere Krisenwährung. Im deutschsprachigen Raum wird dafür besonders gerne der südafrikanische Krügerrand gekauft. Die Münze, vor 50 Jahren erstmals geprägt, machte Gold für jedermann erst möglich.
495515042_1be3b31a5e.irswpprod_96r.jpg
Rund 60 Millionen Mal wurde der Krügerrand seit seiner Erstprägung im Jahr 1967 verkauft, aber was macht gerade eine südafrikanische Münze zur weltweit gefragtesten Anlagemünze? Hauptsächlich natürlich der Inhalt von einer Unze (31,1 Gramm) reinem Gold. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Goldanlagemünzen ist der Krügerrand etwas schwerer und hat weiter
  • 463 Leser

Urlaub in Deutschland boomt

Eine Rekordmeldung nach der anderen: Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sind als Reiseziele besonders angesagt.
495500654_b2ac03e2f8.irswpprod_968.jpg
Der Schwarzwald, die Schwäbische Alb, der Bodensee sind Publikumsmagneten, sagt Martin Knauer, Pressesprecher der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg. Das liegt nicht nur an der Schönheit der Natur. „Es wurde viel investiert und die touristische Infrastruktur ist in den vergangenen Jahren immer besser geworden.“ Er erzählt von weiter
  • 441 Leser
Interview

„Als Krisenmetall geeignet“

495511544_fa56bd66da.irswpprod_9rp.jpg
Pia Bölingen, Vermögensberaterin der Finum Private Finance AG in Biberach über Gold als Investment in Zeiten von Trump, Inflationserwartungen und anderen Sorgen. Ist Gold als Krisenwährung seit Präsident Trump notwendiger als je zuvor? Bölingen: Grundsätzlich ist die aktuelle Situation deutlich undurchschaubarer geworden. Daher sind auch größere weiter
  • 503 Leser

Stahlfusion in der Warteschleife

Kommt es bald zu einer Sparte mit Tata? Der Konzern ist entschlossen, aber die Materie ist kompliziert.
495507612_5e2d34206e.irswpprod_96i.jpg
Die Zukunft der Stahlsparte bei Thyssen-Krupp hängt in der Luft. Die Verhandlungen über eine Zusammenlegung des Bereichs mit der indischen Tata Steel dauerten an, sagte Finanzvorstand Guido Kerkhoff. Von einer Fusion wären 27 000 Beschäftigte betroffen, davon allein 20 000 in Nordrhein-Westfalen. Tata Steel und Thyssen-Krupp sprechen weiter
  • 425 Leser

Streaming wird das neue Fernsehen

Disney beendet die Partnerschaft mit Netflix und kündigt einen eigenen Streaming-Dienst an. Mit ihm soll ein direkter Draht zum Zuschauer geschaffen werden.
494790590_87d3f3cb36.irswpprod_95o.jpg
Der US-Unterhaltungsriese Disney will mit einem eigenen Onlinevideoservice im Streamingmarkt mitmischen und beendet seine Partnerschaft mit Netflix. Zunächst soll im kommenden Jahr das Programm des hauseigenen Sportsenders ESPN im Internet verfügbar sein, 2019 folgt ein Streaming-Service für Disneys Filme und Serien. Sie sollen dann – weiter
  • 505 Leser

ABS für Elektrofahrräder

Viele Radunfälle geschehen, weil falsch gebremst wird. Für Pedelecs hat das Unternehmen Bosch nun ein Antiblockiersystem entwickelt. Funktioniert es? Ein Test.
494723358_d6148f85ae.irswpprod_95l.jpg
Der typische Käufer eines Elektrofahrrads ist älter als 50, schätzt der Zweirad-Industrie-Verband. Viele Ältere begeistert die Leichtgängigkeit des elektrischen Radelns in gleicher Weise, wie sie die Verzögerung der hydraulischen Bremsen ängstigt. Schon mancher ist beim Umstieg von der Felgen- auf die Scheibenbremse kopfüber vom Fahrrad gestürzt, weiter
  • 525 Leser
Kommentar Caroline Strang zur Strategie von Rossmann

Allianz mit Beelzebub

494725882_042864ca33.irswpprod_4jz.jpg
Ist es ein genialer Coup oder ein verzweifeltes Aufbäumen? Die Drogeriemarktkette Rossmann lässt ihre Waren bald auch von Amazon ausliefern – dem Internetgiganten, der jüngst nicht nur angefangen hat, Lebensmittel zu liefern, sondern auch angekündigt hat, verstärkt Pflegeprodukte anzubieten. Damit ist Amazon direkt in Konkurrenz mit Müller, weiter
  • 493 Leser

Zeitenwende bei Banken und Sparkassen

Die Geldhäuser erschließen sich neue Einahmequellen. Die Kosten für die Kunden steigen teils drastisch.
Billig ist es für den Freiberufler nicht mehr. 5,90 EUR verlangt die Postbank im Monat für das Business Girokonto als Grundpreis. Dazu kommen pro beleglose Buchung 20 Cent. Das ganze summiert sich auf monatlich bis zu 13 EUR. Zum 1. Juli hat die Deutsche Bank-Tochter die Preise angehoben. „Sie sind uns als Geschäftskunde wichtig“, heißt weiter
  • 544 Leser

Geld in Sekunden

Revolution der Zahlungswelt durch Schnellüberweisungen.
Viele Bankkunden können vom kommenden Jahr an Geldbeträge innerhalb von wenigen Sekunden auf ein anderes Konto überweisen. Für die neue Echtzeitüberweisung (Instant Payment) werde ab November europaweit ein Rechtsrahmen gelten, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, Michael Kemmer. Die Schnellüberweisung „könnte weiter
  • 493 Leser

Autos sind zu laut

Auch bei der Lautstärke wird getrickst, berichtet die ARD.
Bei Autos und Motorrädern wird einem ARD-Bericht zufolge auch bei den Lärm-Grenzwerten getrickst. Wie das Magazin „Plusminus“ berichtet, weichen die Werte des offiziellen Messverfahrens teils erheblich vom tatsächlichen Lärm auf der Straße ab. Dem Bericht zufolge kommt es bei der Typenzulassung von Autos und Motorrädern trotz weiter
  • 491 Leser

Klinken putzen beim Mittelstand

Eine Million Euro für die ersten Projekte: Wie der Technologiebeauftragte der Landesregierung Unternehmen helfen will, innovativer zu sein.
494092262_81bfd3a369.irswpprod_95r.jpg
Der Technologiebeauftragte der Landesregierung, Wilhelm Bauer, will die Unternehmen im Südwesten zu mehr Innovationen anregen. Ein knappes Jahr nach seiner Berufung hat Bauer gestern gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) sein Arbeitsprogramm vorgelegt. Bauers Ziel: das „Innovationssystem in Baden-Württemberg weiter
  • 343 Leser

Bis zu 10 000 Euro Nachlass für Neuwagen-Kauf

Produzenten bieten zum Teil hohe Umtausch-Prämien für alte Dieselfahrzeuge. An der Aktion gibt es aber auch Kritik.
494124120_c506149d5e.irswpprod_95r.jpg
Ein Ergebnis des Diesel-Gipfels von Politik und Autobauern in Berlin sind Umstiegsprämien: Besitzer älterer Selbstzünder erhalten einen Rabatt beim Kauf schadstoffarmer Neuwagen. Die Kosten tragen die Autobauer. Die Nase vorn hatte Ford, die ihren Kunden noch vor dem Gipfel ein solches Angebot machten. Jetzt locken immer mehr Autofirmen mit weiter
  • 486 Leser