RUD und Caldwell kooperieren in USA

Expansionsstrategie US-Unternehmen wickelt künftig Nordamerika-Geschäft für Unterkochener RUD-Gruppe ab.
  • Caldwell-Hebesystem im Einsatz. Foto: RUD

Aalen. Die Unterkochener RUD-Gruppe und die US-amerikanische Unternehmensgruppe Caldwell treten nun vereint auf dem nordamerikanischen Markt auf. Dafür wurde eine gemeinsame Organisation gegründet. Das teilte RUD mit. Die Abwicklung des gesamten USA- und Kanada-Geschäfts mit RUD-Anschlag- und Zurrmitteln erfolgt nun über Caldwell.

Laut Branchenmedien konzentriert sich die bisherige RUD USA an ihrem Standort in Iowa nun auf den Produktbereich „Tyre Chains“ (Reifenketten). Die übrigen Geschäftsbereiche sind bereits in den Caldwell-Standort in Illinois integriert worden.

Die RUD-Gruppe mit Sitz in Unterkochen und weltweit 1700 Mitarbeitern ist spezialisiert auf Anschlagtechnologie, Zurrtechnik zur Ladungssicherung, Rundstahl- und Hebezeugketten, Fördersysteme und Antriebstechnik. Caldwell ist nach eigenen Angaben führender Hersteller von Lastaufnahmemitteln in den USA. Das Unternehmen befindet sich komplett im Besitz seiner rund 100 Mitarbeiter. Zur Frage, ob der Zusammenschluss auch Konsequenzen für die Beschäftigten der RUD-Gruppe in den USA hat, machte der Konzern bis Redaktionsschluss keine Angaben.

Neben dem Anschlag- und Zurrmittelgeschäft bringe RUD seine Kompetenz in der Antriebs- und Hebezeugkettentechnologie in die Kooperation ein. Die Zusammenarbeit sei „ein zentrales Mosaikstück der globalen Expansionsstrategie“, heißt es von RUD. Die Gruppe möchte damit in Nordamerika ihre Marktstellung als führender Systemanbieter von Hebe- und Mobilitätslösungen ausbauen. Durch die Nutzung der etablierten Vertriebsstruktur von Caldwell könne RUD in den USA weiteres Wachstum generieren.

Zunächst sei die Bündelung der Marktaktivitäten auf Nordamerika begrenzt. Es sei jedoch angedacht, „in weiteren Schritten die Aktivitäten auch auf den europäischen Markt sowie die Wachstumsmärkte im asiatisch-pazifischen Raum auszudehnen“.

© Wirtschaft Regional 14.09.2018 20:05
693 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?