Die Carl Zeiss Meditec-Aktie setzt zum Steigflug an – Allzeithoch bei 71,35 Euro

Der Aktienkurs der im TecDAX der deutschen Börse gelisteten Carl Zeiss Meditec AG explodierte am Freitag auf die guten Neunmonatszahlen prompt und kletterte auf ein neues Allzeithoch. In der Spitze stiegen die Papiere um 2,6 Prozent gegenüber dem Abschluss am Donnerstag auf bis zu 71,35 Euro, bei der Schließung wurden 71,25 Euro notiert.
Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank begründete die Steigerung so: „Beide Sparten des Medizintechnikherstellers haben ein Umsatzplus von mehr als 10 Prozent erreicht, das ist aus eine starke Entwicklung, ebenso die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 150 Basispunkte gestiegene EBIT-Marge“.
Seit Ende März ist der Kurs der Meditec-Aktie um 40 Prozent nach oben geklettert. Nach einem Rücksetzer in der zweiten Junihälfte hatte sich die Aufwärtsdynamik nun noch beschleunigt. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens beläuft sich aktuell auf 6,3 Milliarden Euro.
Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG gehalten. -wh-

© Wirtschaft Regional 10.08.2018 20:10
217 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?