Betzold erhält Lea-Preis für Leseförderung

Auszeichnung Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut würdigt Ellwanger Lehrmittelversand.

Ellwangen. Die Ellwanger Arnulf Betzold GmbH ist mit dem Lea-Mittelstandspreis in der Kategorie 150 bis 500 Mitarbeiter ausgezeichnet worden. Der Lehrmittelversand erhielt die Auszeichnung von Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut für sein vorbildliches soziales Engagement als eines der fünf beispielhaften Unternehmen in Baden-Württemberg.

Betzold überzeugte die Jury dabei vor allem durch die Unterstützung der Stiftung Lesen. „Die Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung für unser Engagement. Eine nachhaltige und sozial-orientierte Unternehmensführung wird immer wichtiger“, erklärte Geschäftsführer Ulrich Betzold. Das Familienunternehmen, das in zweiter Generation von Ulrich und Albrecht Betzold geführt wird, will die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern.

Der Preis von Wirtschaftsministerium, Caritas und Diakonie steht unter dem Motto „Leistung – Engagement – Anerkennung“. Er würdigt mittelständische Unternehmen, die sich für gesellschaftliches Engagement und soziale Verantwortung einsetzen. „Unsere mittelständischen Unternehmen, die sich durch eine gesellschaftlich verantwortliche und nachhaltige Unternehmensführung auszeichnen, sind für den Zusammenhalt in unserem Land unverzichtbar“, betonte die Ministerin.

© Wirtschaft Regional 05.07.2018 15:28
1990 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?