Beratung für Mitarbeiter von Sconvey

Speed-Dating Stadt Giengen bietet einen Gesprächstermin für die Belegschaft der insolventen Firma an.

Giengen. Nachdem der insolvente Fördertechnik-Spezialist Sconvey in Giengen zum 31. Juli endgültig geschlossen wurde, bietet die Stadt Giengen nun ein sogenanntes Speed-Dating für die Mitarbeiter an.

Von den 80 betroffenen Beschäftigten hätten sich 30 bis Ende Juli bereits anderweitig orientiert, teilt die Stadt Giengen mit. An die anderen knapp 50 richtet sich nun das Speed-Dating, bei dem sie in Kontakt mit Vertretern leistungsfähiger Unternehmen aus Giengen und der Region kommen. Bereits sieben Tage nach Bekanntwerden der Insolvenz gingen über den Sconvey-Betriebsrat Einladungen an die verbliebenen Fachkräfte. Am 4. September finden in geschützter Atmosphäre zielgerichtete Einzelgespräche statt. „Das Speed-Dating ist aus unserer Sicht ein schneller, unbürokratischer Weg, Fachkräfte und leistungsstarke Unternehmen direkt zusammenzubringen“, erläutert Giengens Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter.

Die Stadt Giengen freue sich über jeden weiteren Unternehmer, der diese Gelegenheit zur Akquise von Fachkräften wahrnehmen möchte: „Selbstverständlich können sich interessierte Betriebe gerne noch bis Ende August bei uns melden“, so Vetter.

Kontakt: Telefon (07322) 9522255, E-Mail Sebastian.Vetter@giengen.de.

© Wirtschaft Regional 09.08.2018 16:43
635 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?