Vohtec wechselt den Besitzer

Übernahme Das Aalener Unternehmen steht vor einem Verkauf an eine englische Firma. Vogt und Kolb bleiben an Bord.
  • Die Vohtec-Geschäftsführer: Roland Vogt (li.) und Gernot Kolb. Foto: VR Equitypartner

Aalen/Frankfurt. Rund vier Jahre hielt die Frankfurter VR Equitypartner die Mehrheit am Aalener Unternehmen Vohtec. Nun trennt sich die Beteiligungsgesellschaft von ihren Anteilen. Neuer Mehrheitseigner wird der englische Materialprüfungs-Spezialist Element Materials Technology. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet. Der Verkauf stehe aber noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung, so VR Equitypartner in einer Mitteilung. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Roland Vogt (Mitgründer der Firma) und Gernot Kolb bleiben nach dem Wechsel weiter an Bord.

„VR Equitypartner hat uns in den vergangenen Jahren intensiv und kontinuierlich dabei unterstützt, Vohtec noch erfolgreicher zu machen, unabhängiger von einzelnen Kunden zu werden und unseren Leistungskatalog deutlich auszuweiten“, sagt Roland Vogt. Die Firma war seit dem Einstieg der Frankfurter kräftig gewachsen. Am Standort Altbach wurde die Kapazität um eine zweite Anlage für die Farbeindringprüfung vergrößert. 2014 erwarben die Aalener alle Anteile an einer Schwestergesellschaft, die Dienstleistungen im Bereich der zerstörenden Werkstoffprüfung anbot. Im selben Jahr eröffnete in Garching bei München der dritte Standort. Nach weiteren Investitionen in Prüftechnologie und einem Aus- und Umbau der Büroflächen fusionierte das im Jahr 1997 gegründete Unternehmen dann mit der Böllinger Qualitätssicherung in Bad Friedrichshall.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir nach der Erfolgsgeschichte der gemeinsamen Jahre Vohtec in gute Hände weitergeben können“, sagt Christian Futterlieb, Geschäftsführer der VR Equity-partner. Der neue Haupteigentümer Element Material Technology mit Hauptsitz in London beschäftigt mehr als 6200 Mitarbeitern und betreibt fast 200 Labore in mehr als 30 Ländern.

© Wirtschaft Regional 04.06.2018 16:26
1525 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?