„Ein Interessensvertreter par excellence.“

Ausgezeichnet Die IHK nutzte den diesjährigen Jahresempfang in Heidenheim auch für die Ehrung des ehemaligen Präsidenten Carl Trinkl, der die Hermes-Auszeichnung bekam. Sein Nachfolger Markus Maier dankte Trinkl in für seine vielfältigen Verdienste. „Herausragend in dieser Zeit war die Realisierung des größten Bauvorhabens unserer IHK in Aalen“, so der aktuelle IHK-Präsident weiter.
Trinkl habe „das regionale Miteinander in besonderer Weise am Herzen gelegen. Dies hat auch die Zusammenarbeit mit den Kommunen, mit den Landräten und unseren Abgeordneten geprägt.“ Trinkl sei „ein Interessensvertreter par excellence“. Lob bekam der ehemalige Präsident für die zahlreichen Ideen – und auch für die Feier zum 150-jährigen Jubiläum der IHK im Jahr 2017. Maier nannte Trinkl einen „wichtigen Unterstützer und Impulsgeber“.

© Wirtschaft Regional 28.02.2018 21:47
1035 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?