Bitcoins und die Blasentheorie

Kundenveranstaltung Die BW-Bank gibt in Heidenheim Einblicke in die Finanzwelt und deren Entwicklungen.
  • Uwe Burkert Foto: BW-Bank

Heidenheim. Die BW-Bank lud rund 200 Kunden aus den Regionen Ostwürttemberg und Ulm ins Congress Centrum Heidenheim ein. Dabei waren zahlreiche Unternehmer aus der gesamten Raumschaft Ostwürttemberg. Ihnen wurde ein Hochkaräter als Referent geboten: Uwe Burkert, Chefvolkswirt der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), gab zum Jahresstart Einblicke in die internationalen Finanzmärkte sowie einen Ausblick aufs laufende Jahr.

Eine Talkrunde zwischen Uwe Burkert und Uwe Adamla, Leiter Privates Vermögensmanagement Deutschland bei der BW-Bank, sowie eine Fragerunde des Publikums rundeten den Abend ab.

Portfolio überprüfen

In der Begrüßung hat Friedrich Mayer, Filialleiter Privatkunden/Privates Vermögensmanagement der veranstaltenden BW-Bank-Filiale in Heidenheim, herausgestellt, dass der Jahresanfang ein guter Zeitpunkt für den Anleger ist, um einen Blick auf das eigene Portfolio zu werfen. Die gewählte Depotstruktur sollte überprüft, die bisherige Anlagestrategie eventuell angepasst werden.

„Die Konjunktur boomt … Punkt“ – so lautete der Titel der Keynote Burkerts bereits vielsagend. Er lieferte einen schnellen Einblick in grundlegende Themen aus der Finanzwelt. Ein Investment in Aktien sollte sich demnach auch 2018 lohnen, die Stimmungsindikatoren zeigten einen globalen Aufschwung an. „In Europa und den USA wird ein sehr robustes Bild gezeichnet“, sagte Burkert. Die Arbeitslosigkeit sei weltweit zurückgegangen. Digitalisierung, Globalisierung und Demografie sprächen gegen ein Aufflammen der Inflation.

Burkerts Prognose: Die EZB handelt erst 2020

Die LBBW rechne mit einer ersten Anhebung des Leitzinses durch die EZB Anfang 2020. Zudem rechnet das Institut damit, dass der US-Dollar gegenüber dem Euro 2018 aufwerten werde. Burkert ging auf den Verlauf der Aktienindizes sowie die Dividendenrenditen auf den Aktienmärkten ein. Beim Thema Bitcoins traf Burkert die Aussage: „Wenn es wie eine Blase aussieht, ist es auch eine!“ Am Ende seiner Ausführungen standen die Marktprognosen: Für Deutschland rechnet die LBBW für 2018 mit 2,3 Prozent Wachstum bei einer Inflationsrate von 1,8 Prozent.

In der darauffolgenden Talkrunde sprach Uwe Adamla mit Uwe Burkert Themenbereiche wie die Asset Allocation, die Entwicklungen bei Rohstoffe und Gold, die Inflationserwartung, das Private Equity, die Dollarentwicklung sowie weitere Themen an.

© Wirtschaft Regional 09.02.2018 20:51
2046 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?