Drei neue Gesichter vorgestellt

Jahrestreffen Der Arbeitskreis Schule Wirtschaft resümiert das Jahr 2017: Rekord bei den Teilnehmerzahlen.

Aalen. Der Jahresrückblick und die Planungen für 2018 waren Anlass für ein Schule-Wirtschaft-Jahrestreffen bei Südwestmetall. Zum Austausch kamen die Vorsitzenden der Arbeitskreise, Vertreter von Schule-Wirtschaft Baden-Württemberg, der PH und des Staatlichen Schulamtes. Die Teilnehmer freuten sich über den Erfolg der 50-Jahr-Feier der Organisation in Heidenheim im Oktober mit 300 Gästen.

In Summe kamen 2017 über 1000 Teilnehmer zu den knapp 20 Veranstaltungen. Viele Betriebsbesuche bereicherten das Programm. Unternehmen wie Mapal, Robert Bosch Automotive Steering und Voith hatten ihre Tore geöffnet.

Gastgeber Jörn Makko, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ostwürttemberg, begrüßte mehrere neue Gesichter: zum einen Schulrat Christian Meinzinger, der beim Staatlichen Schulamt für die Berufsorientierung zuständig ist. Meinzinger vertritt künftig die Schulseite im Zentralen Arbeitskreis Ostwürttemberg. Zum anderen wurde die Runde durch den neuen Vorsitzenden des Arbeitskreises Schwäbisch Gmünd, Andreas Nebert, Ausbildungsleiter bei der Robert Bosch Automotive Steering GmbH, erweitert. Petra Serden von der PH hat die Aufgabe übernommen, dieses Netzwerk wissenschaftlich zu begleiten.

© Wirtschaft Regional 05.02.2018 20:37
916 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?