Zur Person

Bernhard Löffler bleibt bei DGB

Stuttgart. Auf der Bezirkskonferenz des DGB wurden neben den wiedergewählten Landesvorsitzenden Martin Kunzmann und seiner Stellvertreterin Gabriele Frenzer-Wolf auch die Geschäftsführer der vier DGB-Regionen im Land gewählt. Die Regionsgeschäftsführer repräsentieren den DGB-Landesbezirk in ihren jeweiligen Regionen. Sie sind Ansprechpartner der insgesamt 38 ehrenamtlichen Kreis- und Stadtverbände. Für die mitgliederstärkste Region Nordwürttemberg ist Bernhard Löffler zuständig. Der 60-Jährige ist seit 2014 Regionsgeschäftsführer. Er wurde mit 98,8 Prozent der Stimmen zum sechsten Mal wiedergewählt. 1997 war er als Kreisvorsitzender im DGB Odenwald-Tauber gestartet. 2001 wurde er zum Regionsvorsitzenden in Heilbronn-Franken und 2009 zum Regionsvorsitzenden in der DGB Region Nordwürttemberg gewählt. Der DGB Baden-Württemberg vertritt die Interessen von 812 000 Gewerkschaftsmitgliedern im Land. Die Bezirkskonferenz stand unter dem Motto: „Solidarisch. Gerecht. Für alle!“. Bezirkskonferenzen finden alle vier Jahre statt. Die Region Nordwürttemberg ist mit 330 000 Mitgliedern die mitgliederstärkste Region in ganz Deutschland. Ihr Sitz ist Stuttgart, Büros existieren in Heilbronn, Schwäbisch Hall, Aalen und Heidenheim. sk

© Wirtschaft Regional 29.01.2018 19:01
2205 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?