Initiative sucht gute Ideen im Land

Wettbewerb Projekte für den Zusammenhalt in Deutschland werden aus Baden-Württemberg gesucht.
Aalen/Schwäbisch Gmünd. Unter dem Motto „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken. 100 Innovationen für Deutschland“ startete die Bewerbungsphase des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Gefragt sind innovative Projekte aus allen Bereichen, die Lebenswelten miteinander verbinden, die Bekanntes auf den Prüfstand stellen und dem Gemeinwohl dienen. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), erläutert: „Unsere Welt wird immer vielfältiger, gleichzeitig driften verschiedene Lebenswelten immer stärker auseinander. Wie Innovationen dazu beitragen können, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken, zeigt der Wettbewerb.“

Christian Sewing, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Mitinitiators Deutsche Bank, betont: „Gesellschaftlicher Zusammenhalt garantiert belastbare soziale, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Der Standort Deutschland braucht deshalb innovative Menschen, die mit ihren Ideen den Zusammenhalt in einer vielfältigen und weltoffenen Gesellschaft fördern.“

Interessierte können sich unter www.land-der-ideen.de/anmeldung bis 20. Februar bewerben. Teilnahmebedingungen sowie das Online-Bewerbungsformular sind unter www.ausgezeichnete-orte.de hinterlegt.

zurück
© Wirtschaft Regional 09.01.2018 21:03
Ist dieser Artikel lesenswert?
462 Leser
nach oben