Blue Ocean Nova ist verkauft

Start-up Gerlinger Unternehmen Endress+Hauser übernimmt Start-up Blue Ocean Nova. Intelligente Inline-Spektrometer stärken das Angebot für die Prozessanalytik.
  • 20ed2d76-bf36-476c-9f6c-b3c926a143cb.jpg
    Das Team um Blue-Ocean-Nova-Gründer Stefan Beck (hi.re.) und Joachim Mannhardt (vo.re.) bei einer Vertriebstagung im Inno-Z im Sommer 2016. Foto: sk
  • da035392-ecd5-48a7-846d-841132c185a3.jpg

Aalen

Endress+Hauser baut sein Portfolio an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen zur Prozessanalytik weiter aus. Die Firmengruppe hat die Aalener Blue Ocean Nova AG übernommen, einen Hersteller innovativer Inline-Spektrometer zur Überwachung qualitätsrelevanter Prozessparameter. Die Blue Ocean Nova AG ist seit knapp zwei Jahren im Innovationszentrum im Burren ansässig und profitiert von der Nähe zur Hochschule Aalen und dem Netzwerk aus anderen Start-ups im Inno-Z. Blue Ocean Nova ist als eines der ersten Start-ups in das 2015 eröffnete Inno-Z eingezogen. Die technologisch führenden optischen Sensoren wurden unter anderem mithilfe der Hochschule Aalen entwickelt. Alle derzeit 15 Mitarbeiter werden künftig weiter beschäftigt.

Blue Ocean Nova rückt unter das Dach des Endress+Hauser Kompetenzzentrums für Flüssigkeitsanalyse mit Sitz in Gerlingen bei Stuttgart. „Die von Blue Ocean Nova entwickelten intelligenten Prozess-Sensoren erweitern unser bisheriges Angebot im Bereich der Prozessanalytik um einen strategisch wichtigen Baustein“, sagt Dr. Manfred Jagiella. Der Geschäftsführer der Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG ist zugleich im Executive Board der Firmengruppe verantwortlich für das Analysegeschäft.

Die Prozess-Sensoren von Blue Ocean Nova umfassen die für optische Spektroskopie relevanten Bereiche zur Inline-Analyse von Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen. Die neue Technologie ermöglicht die Integration des Spektrometers direkt in die Messsonde – auch in explosionsgefährdeten Bereichen. Darüber hinaus können die Sensoren automatisch gereinigt und direkt in Prozessleitsysteme eingebunden werden.

Die Systeme von Blue Ocean Nova werden in der Lebensmittelindustrie, der Öl- und Gas-Branche, der chemischen Industrie sowie in den Life Sciences unter anderem zur Konzentrations- und Feuchtemessung sowie zur Bestimmung relevanter Qualitätsparameter eingesetzt. Die Technologie ergänzt das Portfolio der Firmengruppe, das heute bereits Raman-Spektrometer, Absorptionsspektrometer mit abstimmbaren Dioden-Lasern (Tunable Diode Laser) und Prozessphotometer umfasst.

Der neue Eigentümer öffnet uns Türen.

Stefan Beck
Geschäftsführer Blue Ocean Nova

Gründung in Aalen 2015

Blue Ocean Nova ist 2015 von Joachim Mannhardt und Stefan Beck gegründet worden. Beide brachten ihre langjährige Erfahrung in der Produktentwicklung industrieller Spektroskopie und Prozessanalytik in das Unternehmen ein. „Endress+Hauser öffnet für uns die Türen zu internationalen Märkten und Kunden“, erläutert Stefan Beck. Joachim Mannhardt betont: „Wir sind überzeugt, dass unsere Technologie das optische Portfolio von Endress+Hauser ideal ergänzt.“

Endress+Hauser hat Blue Ocean Nova zum 31. Oktober 2017 übernommen. Über die Einzelheiten der Transaktion haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Joachim Mannhardt und Stefan Beck werden weiterhin Mitglieder der Geschäftsführung des innovativen Aalener Unternehmens sein. Sascha Kurz

zurück
© Wirtschaft Regional 16.11.2017 21:22
Ist dieser Artikel lesenswert?
1206 Leser
nach oben