Begehrte Awards für Weleda

Drei Auszeichnungen: 1. Responsible Business Preis, 2. Weleda betreibt Europas größten biologisch-dynamischen Heilpflanzengarten, 3. Weleda ist „grüne Marke“.
  • 4af2cf39-2221-450c-89ba-1bca06d0997e.jpg
    Weleda-Managerin Jayne Sterland mit dem Responsible-Business-Award. Fotos: Weleda
  • 33781401-f4c4-4a40-ac81-780742505785.jpg
    In Schwäbisch Gmünd-Wetzgau betreibt die Weleda AG Europas größten biologisch-dynamischen Heilpflanzengarten. Auf dem Foto Mitarbeiterinnen bei der Ernte von Ringelblumen (Calendula).
Schwäbisch Gmünd. Wieder hohe Ehrungen im Dreierpack. Im vergangenen Jahr wurde die Weleda AG bereits mit dem Swiss Ethics Award, dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis und dem CSR-Preis der Bundesregierung ausgezeichnet – nun wurde die führende Herstellerin von zertifizierter Bio- und Naturkosmetik und Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung auch 2017 mit drei begehrten Awards bedacht.

Europas größter biologisch-dynamischer Heilpflanzengarten

Der Heilpflanzengarten, das Erlebniszentrum und das interkulturelle Projekt „Gemeinsam Gärtnern“ von Weleda in Schwäbisch Gmünd wurden im Rahmen der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Für das Bundesumweltministerium übergab dieser Tage (noch in seiner Funktion als Parlamentarischer Staatssekretär) der Gmünder SPD-MdB Christian Lange den Award an Michael Brenner.

Das Weleda-Geschäftsleitungsmitglied bekannte in seiner Dankesrede: „Ich bin stolz, in einer Firma zu arbeiten, deren Gründer bereits vor 100 Jahren die Wichtigkeit der Biodiversität erkannte.“ Das 1959 erschlossene Gartengelände in Wetzgau ist 23 Hektar groß – darin hätten mehr als 32 Fußballfelder Platz. Aus über 1000 Pflanzenarten werden 140 erntefrisch für Arzneimittel und Naturkosmetik weiterverarbeitet. Seit 2016 bewirtschaften im Heilpflanzengarten Weleda Beschäftigte und Flüchtlinge gemeinsam ein eigenes Stück Garten – ein Kleinod für den interkulturellen Austausch und das gemeinsame Lernen.

Weleda „grüne Marke“

Weleda kennt Wichtigkeit der Biodiversität seit über 100 Jahren!

Michael Brenner, Weleda AG

Seit 2011 kennzeichnet das Label GREEN BANDS (grüne Marken) Marken, Unternehmen und Produkte nach wissenschaftlich kontrollierten Kriterien. Es hilft dem Konsumenten, ökologisch-orientierte Kaufentscheidungen zu treffen. Die Weleda gehört nun zu den GREEN BRANDS Germany 2017/2018 und kann sich mit dem zugehörigen Logo schmücken, eine unabhängige Jury zeichnete die Weleda AG für ihr ökologisches und nachhaltiges Handeln aus. Seit der Gründung 1921 setzt sich die Weleda AG „im Einklang mit Mensch und Natur“ für Biodiversität und soziale Gerechtigkeit ein.

Responsible Business Award

Der internationale „Responsible Business Award“ wird von der britischen Ethical Corporation verliehen. Diese bietet seit 2011 strategische Beratung zum Thema Nachhaltigkeit an. Weleda erhielt den Preis bei einer Gala in London in der Kategorie „Supplier Engagement of the Year“ verliehen. Die Jury lobte Weledas Einsatz für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement, das klar strukturiert und zielgerichtet sei – mit einem eigenen Managementsystem für nachhaltige Beschaffung, mit mehr als 50 Anbaupartnerschaften und Projekten mit Bauern weltweit, die für den Erhalt biologischer Vielfalt stehen und sich politisch dafür engagieren. Winfried Hofele

zurück
© Wirtschaft Regional 26.10.2017 20:03
Ist dieser Artikel lesenswert?
911 Leser
nach oben