Lobo setzt den Testturm in Szene

Lasershow Spektakuläre Eröffnung des Thyssen Testturms unter Mithilfe der Aalener Laserfirma Lobo electronic.
Rottweil/Aalen. Die Firma Lobo electronic inszenierte eine fulminante Lasershow zum Anlass des neu eröffneten Rottweiler Thyssen-Testturms, dem ersten Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge weltweit und der höchsten Aussichtsplattform Deutschlands. 246 Meter schwindelerregende Höhe, nicht zu unterschätzende Winde, und wechselhaftes Wetter waren eine Herausforderung für die Crew und Ingenieure von Lobo bei der Showinszenierung. Es galt, aus 246 Meter Höhe auf 1300 Meter Distanz die Lasershow zielgenau auf drei eng abgegrenzte Zuschauerbereiche auszurichten und zudem noch punktgenau die acht historischen Türme Rottweils anlässlich des bevorstehenden Turmfests per Laserstrahlen mit dem neuen Thyssen Turm zu verbinden. Die in den drei Zuschauerbereichen abgespielte Showmusik sollte ohne Zeitverschiebung synchron zur Lasershow und dem begleitenden Feuerwerk abgespielt werden.

Von Lobo kamen fünf ultra-helle Sparks-Laser, zwei Laser-Multimedia-Workstations und die dazugehörige Peripherie- und Steuertechnik zum Einsatz. Ein weiterer Hochleistungslaser war zusätzlich im Einsatz mit einer Reichweite von fast 70 Kilometern und einer Helligkeit von mehr als 40.000 Watt pro Quadratmeter, informierte das Aalener Unternehmen.

zurück
© Wirtschaft Regional 24.10.2017 18:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
996 Leser
nach oben