Sanierung von SHW CT „auf gutem Weg“

Restrukturierung Suche nach Investor für SHW CT läuft. Geschäftsführer und Investor Markus Hüter hat die Firma verlassen.
Aalen/Königsbronn. Die SHW Casting Technologies (CT) darf ihre Sanierung im Rahmen der Eigenverwaltung fortsetzen. Das Amtsgericht Aalen hat einen Antrag der Firmengruppe bestätigt und das Verfahren am 1. Oktober eröffnet. Die beiden SHW CT-Töchter mit Sitz Wasseralfingen und Königsbronn hatten im Juli Anträge auf ein Eigenverwaltungsverfahren gestellt. Die Ulmer Kanzlei Pluta soll das Unternehmen retten. Im Fortführungsteam arbeiten unter Leitung von Michael Pluta Marcus Katholing, Wolfgang Bernhardt sowie Andreas Hummel. Als Sanierungsgeschäftsführer fungiert Katholing. Sie suchen nun einen Investor. Begleitender Sachwalter bleibt Martin Hörmann.

Der ehemalige Geschäftsführer Markus Hüter hat das Unternehmen inzwischen verlassen. Wie eine Sprecherin mitteilte, sei Hüter seit Anfang September nicht mehr operativ für die Gesellschaften tätig. Zudem habe er sein Amt als Geschäftsführer in allen Gesellschaften Ende September niedergelegt.

Der Geschäftsbetrieb der Gruppe laufe seit der Antragstellung uneingeschränkt weiter, so Pluta. „Wir können die Sanierung fortsetzen. Wir sind auf einem guten Weg. Alle Mitarbeiter arbeiten hoch motiviert und die Auftragsbücher sind gut gefüllt“, sagte Katholing. Man starte nun „zuversichtlich“ den Investorenprozess.

zurück
© Wirtschaft Regional 02.10.2017 13:11
Ist dieser Artikel lesenswert?
889 Leser
nach oben