Spatenstich für neue Entwässerung

Investition Der Lohnhersteller Rommelag CMO investiert erneut an seinem Standort in Untergröningen.
Abtsgmünd-Untergröningen. Der Aus- und Umbau des Rommelag-CMO-Standorts Untergröningen geht in die nächste Runde: Das Unternehmen modernisiert sein gesamtes Entwässerungssystem. Nun wurden mit einem symbolischen Spatenstich die Baumaßnahmen eingeläutet. Die gesamte Entwässerung des Werkes Untergröningen wurde überplant und für die Zukunft ausgelegt, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Die Entwässerungskonzeption sehe vor, die Abwasserströme zu trennen. Zeitgemäß werde nicht belastetes Regenwasser von den Dachflächen gepuffert und direkt in den Kocher eingeleitet. Das Wasser von den Verkehrsflächen und Schmutzwasser soll künftig in die öffentliche Kanalisation geleitet werden. Das Produktionsabwasser werde ebenfalls separat abgeleitet, auf Belastung gemessen und direkt über ein Pumpwerk dem öffentlichen Klärwerk zugeführt. Im Zuge der Entwässerung werden auch weitere Maßnahmen wie etwa die Löschwasserbevorratung für den Brandschutz mit umgesetzt. Die Gemeinde Abtsgmünd übernimmt die Kosten für die Pumpleitungen ab Firma bis zur Kläranlage.

Rommelag CMO ist ein Lohnhersteller für Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetika und beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter, hiervon mehr als 400 in Untergröningen.

zurück
© Wirtschaft Regional 28.09.2017 17:35
Ist dieser Artikel lesenswert?
937 Leser
nach oben