Investitionen und neue Arbeitsplätze

Wirtschaftsförderung Die L-Bank fördert 138 IHK-Unternehmen in Ostwürttemberg. Zudem auch Handwerker.
Ostwürttemberg. In der ersten Hälfte des Jahres 2017 förderte die L-Bank 138 Unternehmen aller Branchen im Bezirk der IHK Ostwürttemberg. Das ausgegebene Darlehensvolumen liegt bei 34,6 Millionen Euro. Insgesamt wurden Investitionen in Höhe von 60,3 Millionen Euro angeregt. 228 neue Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen. Unter den geförderten Unternehmen sind 49 Existenzgründer. Sie erhielten Darlehen im Umfang von 7,9 Millionen Euro. An 89 etablierte mittelständische Unternehmen wurden Fördermittel in Höhe von 26,7 Millionen Euro ausgezahlt.

Im gleichen Zeitraum wurde im Kammergebiet der Handwerkskammer Ulm an 596 Handwerker Finanzierungen von 199,5 Millionen Euro ausgegeben. Insgesamt wurden dort Investitionen von 298,4 Millionen Euro angeregt. Insgesamt werden so weitere 727 neue Arbeitsplätze geschaffen. Unter den geförderten Handwerksbetrieben sind 194 Existenzgründer. Sie erhielten Darlehen über 47,8 Millionen Euro. An 402 etablierte Handwerker wurden Fördermittel von 151,7 Millionen Euro ausgezahlt.

Die Finanzierungsangebote der staatlichen L-Bank richten sich sowohl an Existenzgründer und Firmenübernehmer wie auch etablierte Unternehmen. Gemeinsam mit den Kammern bietet die L-Bank regelmäßig Finanzierungssprechtage an.

zurück
© Wirtschaft Regional 09.08.2017 18:21
Ist dieser Artikel lesenswert?
600 Leser
nach oben