Internationaler Austausch im Kloster

Hochschule Aalen In Benediktbeuren treffen beim Optometriekongress Wissenschaftler aus aller Welt zusammen.
Aalen/Benediktbeuren. Weit gereiste Gäste empfing die Hochschule Aalen im Zentrum für Umwelt und Kultur des Klosters Benediktbeuern. Dorthin kamen sie für den Alumni-Treff und Optometrie-Kongress des berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Vision Science and Business (Optometry)“ aus Italien, Slowenien, Russland und Thailand. Zu der gut besuchten Veranstaltung hatten Prof. Dr. h.c. Dietmar Kümmel und Prof. Dr. Anna Nagl eingeladen.

Der Alumni-Treff und Optometrie-Kongress ist schon fast ein „Klassiker“: Bereits zum zehnten Mal wurden Studierende und Absolventen des Studiengangs dort empfangen und boten neben dem fachlichen Austausch auch die Möglichkeit, die Abende in gemeinsamer Runde ausklingen zu lassen. Dem Auditorium wurde ein abwechslungsreiches Programm an Fachvorträgen zu ausgewählten Themen, Vorstellungen von Masterthesen und Projektarbeiten der Studierenden geboten. So referierte Prof. Dr. Hannu Laukkanen (Pacific University in Oregon) über Schädel-Hirn-Traumata.Weitere Vorträge hielten Prof. Dr. Thomas Freddo (New England College of Optometry, Massachusetts), Prof. Dr. Matjaz Mihelcic (University Velika Gorica) und Masterabsolventin Silke Lohrengel. Als Ehrengast reiste Prof. Dr. Willard Bleything (Pacific University, Oregon) an.

zurück
© Wirtschaft Regional 07.08.2017 18:07
Ist dieser Artikel lesenswert?
920 Leser
nach oben