Zwei neue Chefs für Scholz Recycling

Personalrochade Ein Manager des chinesischen Mutterkonzerns rückt in die Geschäftsführung der Tochterfirma
  • a49a8cfb-02e6-40ef-83cd-d126afa1625d.jpg
    Blick auf das Scholz-Areal an der B29 in Essingen. Hier sind bald zwei neue Geschäftsführer tätig. Bild: Archiv
Essingen. Die Scholz-Gruppe hat zwei neue Geschäftsführer ernannt: Goh Kian Guan wurde mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Scholz Recycling GmbH berufen. Goh soll die Position des Chief Investment Officer (CIO) übernehmen und für die Investitionen der Gruppe sowie die Ausrichtung der Wachstumsstrategien von Scholz und der Muttergesellschaft Chiho Environmental Group (CEG) verantwortlich sein. Goh ist aktuell CIO und Vice President von CEG und Geschäftsführer der Holding. Er werde seine bisherigen Funktionen zusätzlich ausüben.

Der zweite neue Mann ist Mike Greulich, der die Aufgaben des Chief Trading Officer (CTO) übernehmen und „weltweit für die Key-Accounts der Scholz-Gruppe sowie für die Schaffung von Synergieeffekten innerhalb der CEG-Gruppe verantwortlich sein“ wird, so Scholz weiter.

Greulich ist aktuell noch Vorstandschef bei LIMH, der US-Tochtergesellschaft von Scholz. Er habe bei den amerikanischen Tochtergesellschaften „erfolgreich einen schnellen Turnaround“ erzielt. Er ist seit mehr 20 Jahren bei der Scholz-Gruppe und hatte bereits mehrer Führungspositionen inne. Den Vorstandsvorsitz bei der LIMH soll Greulich zum 30. September abgeben, danach jedoch in der Geschäftsführung der LIMH tätig bleiben, so der Konzern.

„Wir freuen uns, die beiden als Mitglieder der Geschäftsführung der Scholz Recycling GmbH willkommen zu heißen“, so Henry Qin, CEO der Scholz Recycling GmbH. „Ihre neuen Funktionen und Zuständigkeiten sind von herausragender Bedeutung für unsere Wachstumsstrategie, die gezielte Akquisitionen und organisches Wachstum durch die Erhöhung der Handelsvolumina umfasst.“

zurück
© Wirtschaft Regional 02.08.2017 17:25
Ist dieser Artikel lesenswert?
1459 Leser
nach oben