Sicherheit und Smart-Home

Kooperation Stadtwerke Aalen und Alarmanlagenspezialist Telenot bieten Stromtarif mit Zuschuss bei Kauf von Sicherheits- und Smart-Home-System.
  • 14454694-a515-4d51-898e-cfb0027410c5.jpg
    Sicherheitspartner (v.l.): Oliver Pusch, Alexander Kurz und Ulrich Walter. Foto: Winfried Hofele

Aalen.

Die Stadtwerke Aalen und die Telenot Electronic GmbH präsentierten am Montag ein gemeinsam geschnürtes Sicherheitspaket: Wer sich für eine Sicherheits- und Smart-Home-Lösung des Alarm-Anlagenherstellers entscheidet und den Stromtarif „OstalbStrom smart&save“ vereinbart, erhält von den Stadtwerken einen Zuschuss von jährlich 55 Euro. „Vier Jahre lang kann dieser Bonus in Anspruch genommen werden“, sagte Vertriebsleiter Oliver Pusch, „der Vertrag muss aber nicht für vier Jahre unterschrieben werden, nur zwei Jahre sind gesetzlich erlaubt.“ Die Telenot-Anlage, erklärte Alexander Kurz, könne nicht nur smarte Funktionen wie das Steuern der Heizung und des Lichts übernehmen, „sie schützt auch zuverlässig vor Einbruch, Brand und technischen Defekten“. Der Leiter des Telenot-Anlagenbaus beziffert die Kosten für ein Starterpaket auf 2900 Euro, ein frei stehendes Einfamilienhaus könne man mit etwa 7500 Euro ausreichend sichern.

Mit der Kooperation wollen die Stadtwerke Aalen und Telenot das Sicherheitsbewusstsein der Bevölkerung stärken - für die sichere Versorgung mit Strom und für ein sicheres Zuhause mit einem Smart-Home-System, das auch vor Einbrechern, Bränden und technischen Defekten schützt. „Die Stadtwerke und uns verbindet der gemeinsame hohe Anspruch an Sicherheit und Zuverlässigkeit“, betonte Telenot-Sicherheitsexperte Alexander Kurz, „die Stadtwerke müssen ihren Versorgungsauftrag als Energieunternehmen zu 100 Prozent erfüllen und die Telenot-Technik muss ohne Kompromisse funktionieren – denn es geht nicht nur um Hab und Gut, sondern im Ernstfall auch um Menschenleben“.

Ihren Anspruch an Sicherheit und Zuverlässigkeit bündeln die Stadtwerke und Telenot im neuen Stromtarif „OstalbStrom smart&save“. Bis zu viermal in Folge gibt es mit der Jahresabrechnung eine Gutschrift von 55 Euro. „Unsere Kunden profitieren doppelt“, sagte Oliver Pusch. Voraussetzung: Der Stromkunde entscheidet sich für ein Sicherheits- und Smart-Home-System von Telenot. Mit diesem zertifzierten System lassen sich beispielsweise die Heizung und das Licht steuern oder die Jalousie und das Garagentor öffnen bzw. schließen. Möglich ist das per Touch-Bedienteil im Gebäude oder via App mit dem Smartphone oder Tablet. Zudem übernimmt das System auch den Schutz vor Bränden, technischen Defekten - und vor Einbrüchen. Wie wichtig dies ist, belegte Alexander Kurz mit einem Blick in die Einbruchstatistik: „Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche ist seit Jahren in der Region erschreckend gestiegen“.
Kunden-Info-Veranstaltungen

Wir stärken das Sicherheitsbewusstsein!

Oliver Pusch
Stadtwerke Aalen

18. Mai 2017, 18.30 Uhr
Kundeninformationszentrum (KIZ)
Gmünder Straße 20, Aalen
Anmeldung erforderlich
Tel.: (07361) 952 217
29. Oktober 2017
Tag des Einbruchschutzes
Informationen bei:
Stadtwerke Aalen: Tel.: (07361) 952 217
Telenot: Tel.: (07361) 946 990
www.telenot.de

Über Telenot
Telenot ist ein führender Hersteller von elektronischer Sicherheitstechnik und Alarmanlagen. Die Produkte verfügen über Einzel- und Systemanerkennung der VdS Schadenverhütung, des Verbandes der Sicherheitsunternehmen Österreich und des Verbandes Schweizer Errichter von Sicherheitsanlagen..

zurück
© Wirtschaft Regional 15.05.2017 21:28
Ist dieser Artikel lesenswert?
356 Leser
nach oben