Fotografie im Fokus

Marketing-Club Die Marketing-Akademie soll Mittelständler neues Wissen vermitteln. Bei der Mitgliederversammlung des Clubs stand noch ein anderes Thema im Mittelpunkt.
  • 4c604caa-1bb4-4e31-bde9-006ddd1656e2.jpg
    Josef Kohnle zeigte den Mitgliedern des Marketing-Clubs, worauf es bei der Fertigung der Foto- und Filmobjektive ankommt. Foto: privat

Oberkochen

Die neue Weiterbildungsreihe des Marketing-Clubs Ostwürttemberg heißt: „Marketing-Akademie“. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region sollen sich in Seminaren noch mehr Handwerkszeug zum Schreiben von Texten und Optimieren ihrer Website aneignen können.

Wann die Reihe startet, ist noch nicht klar, wie Clubmitglied Oliver Röthel auf der Mitgliederversammlung erklärte. Diese fand bei Zeiss in Oberkochen statt, wo es Einblicke in die Objektiv-Fertigung und einen Fotokurs gab.

Als Kompetenzpool bündelt der Marketing-Club Ostwürttemberg mit seinen mehr als 170 Mitgliedern vor allem eines: Fachwissen aus Theorie und Praxis zu sämtlichen Facetten des Marketings. Dieses Wissen möchte der Club künftig noch umfangreicher erlebbar machen – und das besonders mit Blick auf kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). „Wir haben festgestellt, dass speziell KMU in der Region großen Bedarf an Tipps und Tricks für ihr Eigenmarketing haben“, erklärte Vorstandsmitglied Oliver Röthel. Daher entstand die Idee, unter dem Namen „Marketing-Akademie“ in Seminaren spezielles Marketing-Wissen zu vermitteln. Die Referenten kommen aus den Reihen des Marketing-Clubs. Das genaue Programm mit den Terminen und Veranstaltungsorten werde derzeit erarbeitet, so Röthel. Geplant sind sechs bis zehn Seminare pro Jahr. In diesen soll es um die Erstellung eines Marketingplans, das Aufbereiten von Daten für Druckereien und das Schreiben von Werbetexten sowie Newslettern gehen. Ebenfalls im Fokus steht die Optimierung von Websites, sodass diese in Suchmaschinen im Internet besser gefunden werden.

Die „Marketing-Akademie“ ist zusätzlich zu den zahlreichen weiteren Veranstaltungen des Clubs geplant, in denen etwa Wirtschaftsunternehmen aus der Region Einblick in ihre Produktion und Marketingstrategie gewähren. So wie Technologie-Vorreiter Zeiss am Hauptsitz Oberkochen, wo die Mitgliederversammlung des Marketing-Clubs stattfand.

Im Zeiss-Marketing spiele insbesondere das Thema Storytelling eine immer entscheidendere Rolle. „Es geht darum, die Geschichten hinter den Produkten zu erzählen und für verschiedene Online- und Offlinekanäle aufzubereiten“, erklärte Konzern-Pressesprecher Jörg Nitschke Details aus dem Zeiss Marketing. Bertram Hönlinger, der im Customer Care des Bereichs Consumer Optics arbeitet, gab den Mitgliedern in einem Fotokurs Tipps rund ums Fotografieren und blickte auf die Geschichte der Fotografie. Josef Kohnle führte durch die von ihm geleitete Fertigung der Foto- und Filmobjektive. Viele Oscar-prämierte Filme werden mit Objektiven von Zeiss gedreht, wie Kohnle erklärte. Der Grund: die extrem hohe Produkt- und Aufnahme-Qualität. Der größte Feind in der Objektiv-Fertigung ist Staub. Schon feinste Partikel können die Objektive unbrauchbar machen. Daher tragen die Mitarbeiter in der Produktion Schutzanzüge und Kopfhauben. Die Luft wird speziell gefiltert.

zurück
© Wirtschaft Regional 12.05.2017 19:32
Ist dieser Artikel lesenswert?
1351 Leser
nach oben