Strategie für die digitalen Prozesse

Messe IDS Die Ellwanger Ivoclar Vivadent präsentiert neue, digitale Produkte. An Schweizer Start-up beteiligt.
Ellwangen. Die dentale Zukunft ist digital. Dies zeigte sich auf der Internationalen Dentalschau (IDS), der Weltleitmesse für die Dentalbranche, in Köln. Über 155.000 Fachbesucher aus 157 Ländern besuchten die Weltleitmesse der Dentalbranche. Beim Pressetermin von Ivoclar Vivadent verfolgten Fachjournalisten die Weltpremiere von Ivoclar Digital, der neuen Kategoriemarke für die digitale Fertigung von Zahnersatz. Damit reagiert das Unternehmen auf die zunehmende Digitalisierung in Zahntechnik und Zahnmedizin.

Ivoclar Digital stehe für ein digitales CAD/CAM-Produktportfolio – bestehend aus Fräsgeräten, innovativen Materialien, Prozesssoftware und Serviceleistungen. Ziel sei die optimale Abstimmung aller Komponenten innerhalb der digitalen Prozesse in der modernen Zahntechnik und Zahnmedizin, teilte das Unternehmen mit. Wachstumsmöglichkeiten sieht das Unternehmen auch in ihren analogen Kompetenzbereichen. Neue Produktentwicklungen und professionelle Lösungen für die zahnärztliche Füllungstherapie und eine neue Zahnlinie trugen zum Messeerfolg bei. Für Aufsehen sorgte auf der Messe auch die Beteiligung von Ivoclar Vivadent am Schweizer Start-up- Unternehmen Kapanu AG. Beide Firmen arbeiten an Entwicklungen, die die reale mit der digitalen Dentalwelt verknüpfen.

zurück
© Wirtschaft Regional 27.04.2017 17:53
Ist dieser Artikel lesenswert?
337 Leser
nach oben