Schritt auf afrikanischen Kontinent

Internationalisierung Kooperationspartner aus Namibia: Varta Storage plant Erweiterung seiner Geschäfte in Afrika.
Ellwangen/Nördlingen. Der Batteriekonzern Varta AG will seine Vertriebsaktivitäten nach Afrika ausdehnen. Geschäftsführer der Firmen O&L Energy aus Namibia und des deutschen Unternehmens Cronimet Power Solutions waren zu Besuch in Nördlingen und informierten sich über die Entwicklungen bei Batteriespeichern. Die Energiespeicher von Varta Storage sollen helfen, weiteren Strompreissteigerungen in Namibia langfristig vorzubeugen und das Stromnetz zu stabilisieren.

Varta Storage möchte nachdem Markteintritt in Europa auf den afrikanischen Kontinent expandieren. Namibia ist neben Chile das sonnenreichste Land der Erde. Im Vergleich zu Süddeutschland geben Solarmodule in Namibia das Vielfache an Ertrag und sind damit deutlich effizienter als hierzulande. Das Stromnetz Namibias ist jedoch nur in großen Städten ausgebaut und stabil. Die Stromkosten sind in den letzten Jahren explodiert, viele Menschen können sich den Strom nicht mehr leisten. „Die Expansion auf den afrikanischen Kontinent ist für unser Unternehmen der konsequente nächste Schritt nach der Einführung unserer Energiespeicher in Europa“, sagt Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der Varta AG. Als Arbeitgeber in Namibia beschäftigt O&L über 6200 Menschen und trägt vier Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei.

zurück
© Wirtschaft Regional 05.04.2017 18:11
Ist dieser Artikel lesenswert?
552 Leser
nach oben